„Das ganzheitliche Konzept hat den Ausschlag gegeben“

1 Wer sitzt in der Jury, die den RWE-Klimaschutzpreis vergibt?

In der Jury saßen Vertreter aus der lokalen Politik, dem Forstamt, dem Fraunhofer-Institut, der Biologischen Station und ein Mitarbeiter von RWE, die auch das Preisgeld stellen.

2 Warum haben Sie sich für Elektro Föster als ersten Preisträger entschieden?

Weil das Unternehmen nicht nur ein ganzheitliches Energiekonzept installiert hat, sondern auch die Wände noch besser gedämmt hat, als es eigentlich vorgeschrieben ist. Außerdem hat die Firma eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und eine Ladestation für E-Bikes vor dem Haus. Das ganzheitliche Konzept hat dann den Ausschlag gegeben, dass wir uns für Elektro Föster entschieden haben.

3 Welches Zeichen soll die Preisverleihung für Außenstehende setzen?

Wir versprechen uns davon, dass das Beispiel von Elektro Föster andere Unternehmer motiviert, ihm zu folgen. Erfreulich wäre es, wenn sich auch andere dazu entscheiden, beim Neubau oder einer Renovierung etwas mehr zu investieren als vorgeschrieben ist. So können die Unternehmer gleichzeitig zum Klimaschutz beitragen und selbst einiges an Energiekosten einsparen.