Das aktuelle Wetter Meschede 11°C
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg

Da steckt Leben drin

30.09.2012 | 15:10 Uhr

Bestwig. Zwei Stunden lang gibt es am Freitag, 5. Oktober, „Kino für Kopf und Herz“. Dann laden die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel von 20 bis 22 Uhr zum zweiten Mal zu einer Bibelerzählnacht ein. Dabei werden die während der vergangenen Monate ausgebildeten Bibelerzähler in der Dreifaltigkeitskirche des Bergklosters Bestwig aus der Heiligen Schrift erzählen. Und zwar an vier verschiedenen Orten der Klosterkirche.

„Wir lesen nicht vor. Wir spielen kein Theater. Wir halten keine Predigt. Wir erzäh-len. Ohne festen Text und ohne Spickzettel, aber mit Leidenschaft und Tempera-ment“, erläutert Schwester Maria Ignatia Langela, die die zertifizierte Ausbildung zum Bibelerzähler begleitet hat.

In den biblischen Geschichten stecke das ganze Leben: Liebe und Neid, Trauer und Wut, Sehnsucht und Begeisterung. Fortbildungsleiter Pfarrer Dirk Schliephake: „Wir wollen erreichen, dass man denkt: Diese spannenden Geschichten muss ich doch selbst wieder einmal lesen.“

„Geschichten von heute“

So schildern die Erzähler beispielsweise, wie Barabbas die Kreuzigung Jesu erlebt, was Jona von Gottes Barmherzigkeit in Ninive hält oder wie Kain den Mord an seinem Bruder Abel rechtfertigt.

„In der Bibel stehen keine Geschichten von gestern, sondern für heute“, sagt Schwes-ter Maria Ignatia. Der lebendige Vortrag helfe, die Themen und die Ereignisse in die Gegenwart zu holen: „Erzählen ist eine Brücke von einer Welt in die andere. Sie stellt Verbindungen her: Zu denen, die vor uns gelebt, geglaubt und gehofft haben. Erzählen ist Kino im Kopf und im Herz.“

Eingeladen sind Erwachsene und Kinder. Der Eintritt ist frei. Zwischendurch werden Brot und Wasser gereicht.



Kommentare
Aus dem Ressort
Anna Kampmann aus Langscheid ist WP-Schützenkönigin 2014
WP-Schützenkönigin
Freibier, Freudentränen und Fanfaren: Das WP-Königinnen-Fest 2014 in der Schützenhalle der Bruderschaft St. Antonius in Sundern-Langscheid geriet am Sonntag zu einem fröhlichen Heimat-Fest. Den ersten Platz belegte Anna Kampmann von der Schützenbruderschaft langscheid/Sorpesee.
Mauer für mehr Toleranz eingerissen
Toleranz
Die Schlagzeile „In 184 Ländern der Erde werden Menschen bedrängt, wenn sie ihren Glauben bekennen“ sollte den Meschedern bei der Aktion „Mauern einreißen“ für Toleranz zum Thema Religionsfreiheit die Augen öffnen. Dazu hatte Missio ein Projekt in der Ruhrstraße organisiert.
„Das sollte hier öfter gemacht werden“
Kunst und Kultur
Das Dampf-Land-Leute-Museum hat sich längst einen Namen für klassische und traditionelle Konzerte gemacht, doch nun gab es zum zweiten Mal einen speziellen musikalischen Auftritt.
Bürgerbus rollt bereits seit zehn Jahren
Geburtstag
Zehn Jahre gibt es ihn schon. Der runde Geburtstag des Schmallenberger Bürgerbusses wurde jetzt in der Schmallenberger Stadthalle gefeiert. Der Bürgerbus hilft bei der Fortbewegung im Schmallenberger Stadtgebiet, dient als Ruhebank und transportiert Einkäufe.
Positiver Start für die Sekundarschule
Schule
Wenn die neuen Fünftklässler des Bestwiger Sekundarschul-Teilstandorts nach ihrer sechsten Stunde in die Mensa gestürmt kommen, um das wohlverdiente Mittagessen zu genießen, dann ist dies der beste Beweis, dass es ihnen schmeckt. Mit der neuen Schulform hat die Gemeinde Bestwig am...
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Mescheder Kneipennacht
Bildgalerie
Fotostrecke
Falke-Rothaarsteig-Marathon
Bildgalerie
Volkssport Laufen
Esloher Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke