Christoph Weber als Bürgermeister-Kandidat

Auszählung bei einer Kommunalwahl: In Meschede wird im September der neue Bürgermeister gewählt.
Auszählung bei einer Kommunalwahl: In Meschede wird im September der neue Bürgermeister gewählt.
Foto: Hendrik Schulz WP
Christoph Weber soll für die CDU als Bürgermeister-Kandidat im September antreten. Eine Findungskommission der Partei hat den 49-jährigen Freienohler für das Amt nominiert.

Meschede..  Christoph Weber soll für die CDU als Bürgermeister-Kandidat im September antreten. Eine Findungskommission der Partei hat den 49-jährigen Freienohler für das Amt nominiert. Gestern Abend wurde er in nicht-öffentlicher Runde den Vorständen der Orts- und Stadtverbände vorgestellt. Er ist der einzige Kandidat. Alle weiteren Bewerber, die im Gespräch waren, hatten im Vorfeld zurückgezogen; darunter die frühere Landtagsabgeordnete Monika Brunert-Jetter.

Ostern stimmen die Mitglieder ab

Wird Weber damit Spitzenkandidat seiner Partei? Im Prinzip ja. Offiziell wird der Bürgermeister-Kandidat bei einem Stadtparteitag nach Ostern von den Mitgliedern gewählt. Bis dahin und sogar auch noch an dem Termin selbst können weitere Bewerber vorgeschlagen werden und zu einer Kampfkandidatur antreten, das hatte Stadtverbandsvorsitzender Andreas Wrede immer wieder betont. Dass es dazu kommt, ist aber eher unwahrscheinlich – denn die Findungskommission der CDU hatte zahlreiche potenzielle Kandidaten unter die Lupe genommen. Am Ende blieb Weber als einziger Vorschlag übrig.

Er wird jetzt eine Tour durch das Stadtgebiet antreten: Vier bis fünf Termine sind geplant, bei denen mehrere CDU-Ortsverbände zusammenkommen. Dort wird Weber sich vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Zu seiner Person: Der 49-Jährige arbeitet als selbstständiger Unternehmensberater und Honorardozent, nachdem er zuvor zehn Jahre lang geschäftsführender Gesellschafter einer mittelgroßen Unternehmensberatung in Oberhausen war. Weber ist verheiratet mit Imke Vollmer und hat zwei Töchter, Nane (26) und Jette (13).

Vorsitzender Andreas Wrede erklärte: „Mit Christoph Weber präsentieren wir einen Bewerber, der den Vorstellungen und den Anforderungen der CDU Meschede voll und ganz entspricht.“ Er sei jemand, „der die Menschen anspricht und Kompetenz ausstrahlt.“