Chor feiert ganz groß

Mit einem meisterlichen Chorfestival feiert die Reister Chorgemeinschaft ihr 35-jähriges Bestehen.
Mit einem meisterlichen Chorfestival feiert die Reister Chorgemeinschaft ihr 35-jähriges Bestehen.
Foto: Eveline Pilz
Was wir bereits wissen
Seit 35 Jahren besteht die Chorgemeinschaft Reiste. Mit vielen befreundeten Chören aus der Region feierte sie jetzt ihren Geburtstag.

Reiste..  Unter dem Motto „Sing mit mir bis um …vier“ hat die Chorgemeinschaft Reiste jetzt ihr 35-jähriges Bestehen mit einem meisterlichen Chorfestival gefeiert. Der Gastgeberchor sang zum Auftakt „Only time“ von Enya und begrüßte unter Mithilfe des Publikums mit einem flotten „An der Bar“ von De Wandrer.

Anspruchsvolle Literatur

In diesem Sinne eröffnete auch der erste Vorsitzende Dietmar Sondermann das Programm und hat damit den stimmungsvollen Abend gut beschrieben.

Die acht zum „Meisterlichen Chorfestival“ geladenen Gastchöre präsentierten ein vielseitiges und besonders hochkarätiges Programm. Das Repertoire reichte vom Jungen Chor Oeventrop mit modernen Beiträgen wie „Somebody that I used to know“ von Gotye und „Ich laufe“ von Tim Bendzko bis zum frischgebackenen Meisterchor MGV 1847 „Liedertafel“ Freienohl mit anspruchsvoller Literatur wie „O du schöner Rosengarten“ von Kurt Lissmann. Begeisterung zauberten auch die „CHORios gemischt“ aus Soest unter Chorleiter Stefan Risse mit ihrem niveauvoll-spritzigem „Das Rendevouz“ von Oliver Gies in der Reister Schützenhalle. Abgerundet wurde das Programm von einem weiteren Höhepunkt: Ein Projektchor der Chorgemeinschaft Reiste präsentierte ein stimmungsvolles „Angels“ von Robert Peter Williams.

Knackige Anekdoten

Durch das Programm führte eine Moderation der besonderen Art: Zwei Vorstandsmitglieder der Chorgemeinschaft, Marita und Christina, kündigten die Chöre kurz und mit knackigen Anekdoten an. Im Anschluss folgte die Moderation aus den jeweilig eigenen Chorreihen: So präsentierte sich jeder Chor in eigener Art und Weise den Zuhörern.

Es folgten gesellige Stunden „An der Bar“ – und beschlossen so eine gelungene, meisterliche Geburtstagsfeier.