Caritaskonferenz Kirchrarbach spendet an Mescheder Tafel

Kirchrarbach/Meschede..  Die vorweihnachtliche Aktion der Caritaskonferenz Kirchrarbach „Ein Teil mehr“ war ein voller Erfolg. Mehrfach füllte sich der in der Bäckerei Heinemann aufgestellte Warenkorb zu Gunsten der Mescheder Tafel. Die Spende zahlreicher Lebensmittel und Hygieneartikel konnten jetzt von den Mitarbeiterinnen aus Kirchrarbach in den Räumen der Tafel übergeben werden.

Michael Rosenkranz, zuständiger Mitarbeiter bei der Caritas in Meschede, erläuterte die Arbeit der gemeinnützigen Einrichtung und zeigte sich sehr beeindruckt und dankte für die großzügige Unterstützung.

Hilfe für 390 Familien

Im Jahre 2001 eröffnete der Caritasverband Meschede einen so genannten „Warenkorb“. Auch dort wurden gespendete Lebensmittel an Bedürftige verteilt. Wegen des großen Bedarfs mussten einige Jahre später neue Räumlichkeiten gesucht und neue Strukturen aufgebaut werden.

Dazu schlossen sich die Mescheder dem bundesweiten Verein „Deutsche Tafel“ an. Seit 2007 gibt es die „Mescheder Tafel“ mit einem eigenen Ladenlokal im Ittmecker Weg.

Michael Rosenkranz: „Derzeit unterstützten wir insgesamt 390 Familien aus Bestwig, Eslohe, Meschede und Schmallenberg mit Lebensmitteln. Sie können einmal pro Woche das Angebot der Tafel nutzen. Über 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kümmern sich um eine reibungslose Organisation. Berechtigte erhalten ihre Tafelkarte im Ladenlokal im Ittmecker Weg 15.“