Burkhard Spinnen liest aus Roman

Schmallenberg..  Der Kunstverein Schmallenberg beginnt sein Jahresprogramm 2015 am 30. Januar im Kunsthaus Alte Mühle in Schmallenberg mit einer Lesung des Autors Burkhard Spinnen. Burkhard Spinnen, geboren 1956, war nach seiner Promotion am Germanistischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tätig.

Seit 1996 lebt er als freier, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller in Münster. Er ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und hatte von 1997 bis 2000 eine Gastprofessur am Deutschen Literaturinstitut Leipzig inne. Von 2000 bis 2006 war er Mitglied der Jury des Ingeborg-Bachmann-Preises bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt, seit 2008 ist er deren Vorsitzender.

Veranstaltung im Kunsthaus

In Schmallenberg liest er aus seinem im vergangenen Jahr erschienenen Roman „Zacharias Katz“, der im Sommer 1914 spielt. Den jungen Deutschamerikaner Zacharias hat es auf das kleine deutsche Passagierschiff „Präsident“ verschlagen, welches in der Karibik Reisende für die großen Ozeandampfer aufsammelt. Zacharias schreibt an Bord auf, was ihm die Passagiere aus Deutschland erzählen, Geschichten vom Selbstzweifel, vom Verlust der Identität einer Gesellschaft, die sich auflöst, weil sie nicht mehr an sich glaubt. Als in Europa der Krieg ausbricht, erreicht er auch die „Präsident“. Sie wird zum Flüchtlingsschiff, dann zum Hilfskreuzer, mit dem ihr Kapitän auf Kaperfahrt geht. Weil Zacharias sich nicht entscheiden kann, wo er stehen und wo er sein will, zieht es ihn immer tiefer in den Krieg hinein. Die Leseveranstaltung findet wie gewohnt um 20 Uhr im Kunsthaus Alte Mühle statt.