Bürgerinitiative will sachlich über Windkraft informieren

Grevenstein.  Die Gründung der Bürgerinitiative (BI) „Naturpark Homert statt Windpark“ im Gasthof Holländer Hof war ein voller Erfolg. Mehr als 120 Bürger verfolgten interessiert den Vorträgen. Die Organisatoren freuten sich darüber, dass die gesamte Veranstaltung überaus diszipliniert verlaufen sei, einzelne Themen habe man sachlich diskutiert.

Der Vorstand wurde von den Mitgliedern mit Zustimmung aller Grevensteiner gewählt und setzt sich wie folgt zusammen: Bernhard Schütte, Ulrike Mertens, Anja Flügge, Stefan Herold und Martin Gast.

Übergabe von Unterschriften

Eine besondere Überraschung war die Übergabe von 75 Unterschriften zur Unterstützung der Grevensteiner Initiative. Diese überreichte die Ortsvorsteherin von Meinkenbracht, Irene Kaiser, an den Vorsitzenden Bernhard Schütte. „Das zeigt, dass das Ziel der BI sich mit den umliegenden Gemeinden zusammenzuschließen, schon auf einem guten Weg ist“, heißt es in der Pressemitteilung. Die BI freut sich auf weitere Unterstützung der Bürger mit gleichen Ambitionen.

Neben dem Kernziel möchte die BI alle Bürger über das Thema Windenergie informieren, damit eine sachliche Diskussion in der Dorfgemeinschaft erfolgen kann.