Das aktuelle Wetter Meschede 2°C
Fracking

Bürgerinitiative sammelt 10.460 Unterschriften gegen Fracking

18.09.2012 | 12:55 Uhr
Bürgerinitiative sammelt 10.460 Unterschriften gegen Fracking
Birgit Hesse hat die Unterschriften an Johannes Remmel übergeben.Foto: Privat

Meschede/Düsseldorf.   Die Bürgerinitiative gegen Gasbohrungen im HSK (BIGG) hat im Düsseldorfer Landtag ihre Petition gegen Fracking an Umweltminister Johannes Remmel zur Weitergabe an den Petitionsausschuss übergeben.

Die Bürgerinitiative gegen Gasbohrungen im HSK (BIGG) hat einen, wie sie selbst schreibt, „ersten wichtigen Schritt“ geschafft. Gaby und Herbert Hesse sowie Lydia Wilmers und Mechthild Thoridt haben im Düsseldorfer Landtag ihre Petition gegen Fracking an Umweltminister Johannes Remmel zur Weitergabe an den Petitionsausschuss übergeben. Die Mescheder erfuhren, dass der Abgeordnete Herbert Goldmann von den Grünen, Mitglied im Petitionsausschuss, für ihre Petition der „Berichterstatter“ sein wird. Herbert Hesse: „Johannes Remmel übernahm dann die Petition, wobei er an den Kopien der 10 460 Unterschriften schon ganz schön zu schleppen hatte.“

In der Petition heißt es unter anderem: „Wir, die Bürger und Bürgerinnen des Hochsauerlandkreises, lehnen mit großer Zahl „hydraulic fracturing“ (Fracking) als eine Methode der Gasgewinnung entschieden ab. Sämtliche kommunale Parlamente, (Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte) haben sich in entsprechenden Resolutionen eindeutig gegen Fracking ausgesprochen.“ Im weiteren Verlauf des Textes verweisen sie auf die Gründe, die ihrer Meinung nach gegen das Fracking sprechen. Sie fürchten gravierende negative Auswirkungen für Natur, Umwelt und die Menschen, da zum Teil hoch toxische Chemikalien in die Erde gepumpt würden, um das Gas aus dem Gestein zu lösen. Weiter sehen sie Gefahren für das Trinkwasser und den Tourismus im Sauerland.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Riesen-Resonanz auf Schlagernacht
Verlosung
Die Resonanz auf die Schlagernacht mit Anna-Maria Zimmermann in der Andreasberger Schützenhalle übertrifft alle Erwartungen. Inzwischen gibt es nur...
Kulturschatz in neuem Glanz
Kirche
Eine neue Lüftungsanlage soll die romanischen Malereien in der renovierten Pfarrkirche St. Cyriakus in Berghausen schützen.
Autofahrer mit Schutzengel
Sturm „Niklas“
In Meschede kam „Niklas“ nur als heftiger Sturm daher. Die Rettungsdienste mussten Bäume von Straßen beseitigen. Im Kohlwedertal stürzten vor und...
Angler ärgern sich über Gebühren
Ärger
Mit Beginn der Angelsaison blicken einige Angler verwundert und verärgert auf die Freizeitordnung des Ruhrverbands. In der dortigen Entgeltordnung ist...
Eine Senioren-WG im Bergkloster
Senioren-WG
Im Bergkloster können demnächst auch Senioren wohnen. Zurzeit wird eine Etage des Schwesternhauses für eine ambulant betreute Wohngemeinschaft mit...
Fotos und Videos
Prädikat besonders wertvoll
Bildgalerie
Versteigerung
Dampflok in Meschede
Bildgalerie
Nostalgie
Fredeburger Kneipennacht
Bildgalerie
Diaschau
article
7109609
Bürgerinitiative sammelt 10.460 Unterschriften gegen Fracking
Bürgerinitiative sammelt 10.460 Unterschriften gegen Fracking
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/buergerinitiative-sammelt-10-460-unterschriften-gegen-fracking-id7109609.html
2012-09-18 12:55
Fracking, Meschede, Düsseldorf, Landtag, Petition, Umweltminister, Remmel, Chemie
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg