Das aktuelle Wetter Meschede 28°C
Fracking

Bürgerinitiative sammelt 10.460 Unterschriften gegen Fracking

18.09.2012 | 12:55 Uhr
Bürgerinitiative sammelt 10.460 Unterschriften gegen Fracking
Birgit Hesse hat die Unterschriften an Johannes Remmel übergeben.Foto: Privat

Meschede/Düsseldorf.   Die Bürgerinitiative gegen Gasbohrungen im HSK (BIGG) hat im Düsseldorfer Landtag ihre Petition gegen Fracking an Umweltminister Johannes Remmel zur Weitergabe an den Petitionsausschuss übergeben.

Die Bürgerinitiative gegen Gasbohrungen im HSK (BIGG) hat einen, wie sie selbst schreibt, „ersten wichtigen Schritt“ geschafft. Gaby und Herbert Hesse sowie Lydia Wilmers und Mechthild Thoridt haben im Düsseldorfer Landtag ihre Petition gegen Fracking an Umweltminister Johannes Remmel zur Weitergabe an den Petitionsausschuss übergeben. Die Mescheder erfuhren, dass der Abgeordnete Herbert Goldmann von den Grünen, Mitglied im Petitionsausschuss, für ihre Petition der „Berichterstatter“ sein wird. Herbert Hesse: „Johannes Remmel übernahm dann die Petition, wobei er an den Kopien der 10 460 Unterschriften schon ganz schön zu schleppen hatte.“

In der Petition heißt es unter anderem: „Wir, die Bürger und Bürgerinnen des Hochsauerlandkreises, lehnen mit großer Zahl „hydraulic fracturing“ (Fracking) als eine Methode der Gasgewinnung entschieden ab. Sämtliche kommunale Parlamente, (Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte) haben sich in entsprechenden Resolutionen eindeutig gegen Fracking ausgesprochen.“ Im weiteren Verlauf des Textes verweisen sie auf die Gründe, die ihrer Meinung nach gegen das Fracking sprechen. Sie fürchten gravierende negative Auswirkungen für Natur, Umwelt und die Menschen, da zum Teil hoch toxische Chemikalien in die Erde gepumpt würden, um das Gas aus dem Gestein zu lösen. Weiter sehen sie Gefahren für das Trinkwasser und den Tourismus im Sauerland.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Mutter schließt sich aus: Kind aus überhitztem Auto gerettet
Hitze-Kollaps
Die Polizei in Meschede hat ein bewusstloses Kind (3) aus einem überhitzten Auto gerettet. Die Mutter hatte sich wohl versehentlich ausgeschlossen.
„Unter der Vogelstange ist vieles einfacher“
Sparkasse
Niemand in Westfalen-Lippe ist als Sparkassendirektor länger im Amt gewesen als Heinz-Dieter Tschuschke. Nach 27 Jahren ist er jetzt verabschiedet...
Diskussion um Geld für Straßenbau
Anlieger
Schmallenberger Lokal-Politiker debattieren über Zusatzkosten für Anwohner. Anlass ist ein konkreter Fall in Gleidorf.
Warum das Internet zur Gefahr für Discotheken wird
Nachtleben
In diesem Jahr haben bereits drei Discos im Sauerland dicht gemacht. Die Zeiten für „Zappelbuden“ werden schwieriger. Ist die Disco ein Auslaufmodell?
Märchenhaftes Angebot in Wenholthausen
Spiritueller Sommer
Der Wenholthauser Ulrich Rützel präsentiert in wenigen Tagen ein neues märchenhaftes Angebot für Kinder und Erwachsene rund um die Klanghecke in...
Fotos und Videos
Meschede Live am Mittwoch
Bildgalerie
Konzert
Eslohe von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Ein neuer König für Eslohe
Bildgalerie
Schützenfest
article
7109609
Bürgerinitiative sammelt 10.460 Unterschriften gegen Fracking
Bürgerinitiative sammelt 10.460 Unterschriften gegen Fracking
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/buergerinitiative-sammelt-10-460-unterschriften-gegen-fracking-id7109609.html
2012-09-18 12:55
Fracking, Meschede, Düsseldorf, Landtag, Petition, Umweltminister, Remmel, Chemie
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg