Bürgerbus: Fahrgastzahlen haben sich verdreifacht

Bestwig..  Jörg Salinus hat als Vorsitzender des Bürgerbus-Vereins Bestwig jetzt Helmut Bolz abgelöst. Als Mitbegründer des Vereins hatte Bolz das Amt des Vorsitzenden eigentlich nur zwei Jahre ausüben wollen, daraus sind dann doch fünf Jahre geworden. Ziel war es, den Bus in Bestwig zu etablieren, um einen Beitrag vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in der Gemeinde zu leisten: Insbesondere nicht mobilen Bürgern sollte die nötige Beweglichkeit verschafft werden, sich ihre Versorgung selbst sicherstellen zu können. In den ersten fünf Jahren konnten die Fahrgastzahlen in etwa verdreifacht werden. Der Verein hatte stets ausgeglichene Haushalte, fährt also nicht defizitär. Auf den am stärksten genutzten Strecken im Ruhrtal ist es nun zuletzt nach langen Verhandlungen gelungen, die Streckenführung nach Nuttlar auszudehnen, um den Bürgern dort ein entsprechendes Dienstleistungsangebot zu machen. Bolz ist stolz: „Der Bürgerbus ist etabliert.“