Bestwiger Werbegemeinschaft will die Neugier wecken

Bestwig..  Die Werbegemeinschaft Bestwig präsentiert sich mit einem neuen Internetauftritt. Ihr neues Portal www.besser-in-bestwig.de bringt den Branchen-Guide Bestwig sowie die Infos und Aktionen der Werbegemeinschaft zusammen. Es sei als interaktives Portal gedacht, das auf eine schnelle Verbreitung durch die sozialen Medien setze, so die Werbegemeinschaft. Erstmals ist es ihr gelungen, eine umfassende und komfortable Unternehmenssuche in den Onlineauftritt zu integrieren. Die Inhalte des Branchen-Guides sind suchmaschinen-optimiert mit eingeflossen. Ähnlich wie große bekannte Branchenverzeichnisse führt die Werbegemeinschaft den Suchenden ihre Betriebe vor Augen und zwar gut auffindbar für die Suchmaschinen. So sollen Interessierte schneller und direkt zu Bestwiger Unternehmen gelangen und nicht in anonymen großen Verzeichnissen landen, die oftmals gar nicht mehr aktualisiert werden - ein Vorteil für Betriebe, die selbst keine Webseite haben oder für die eigene Webseite keine Suchmaschinen-Optimierung betreiben.

Ausbildungsbetriebe

Bei direktem Einstieg über das Portal www.besser-in-bestwig.de ist eine Suche nach Branchen und Namen möglich. Bei Mitgliedsunternehmen der Werbegemeinschaft kann der Besucher genau sehen, wo genau der Betrieb liegt und wer z. B. die Bergmannstaler führt. Angedacht ist, künftig auch Ausbildungsbetriebe zu kennzeichnen.

Für Kunden und Mitglieder

Um ihre eigenen Mitgliedsbetreibe vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der Sozialen Medien gut zu präsentieren, haben die Macher die Facebook-Accounts der Unternehmen gesammelt und einen „Firmenticker“ installiert, der die Seiten bündelt die Einträge ausspielt.

Mit www.besser-in-bestwig.de wendet sich die Werbegemeinschaft sowohl an Bestwiger Bürger und Kunden als auch an ihre eigenen Mitglieder. So ist der Mitgliederbereich von den allgemeinen Kundeninfos getrennt.

„Wichtig war uns bei der Neukonzeption unseres Internetportals, den Bestwiger Betrieben eine Plattform zu bieten und das Angebot den Bürgern vor Augen zu führen“, betont der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Olaf Badelt.