Besondere Ehrung in Salwey

Den Orden für hervorragende Verdienste erhielt jetzt  Johannes Baust vom Schützenverein Salwey.
Den Orden für hervorragende Verdienste erhielt jetzt Johannes Baust vom Schützenverein Salwey.
Foto: Gudrun Schulte
Was wir bereits wissen
Eine besondere Ehrung erfuhr der Zweite Brudermeister der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Johannes Baust. Er erhielt den höchsten Orden des SSB, den Orden für hervorragende Verdienste.

Salwey..  Ein erster Höhepunkt des Schützenfestes der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft waren die Ehrungen der Königspaare vergangener Jahre. Brudermeister Stefan Henneke bedankte sich zudem bei seinen Schützenbrüdern, die im Vorfeld den Hallenvorplatz und die Giebelseite der Halle neu gestaltet hatten.

Eine besondere Ehrung erfuhr der Zweite Brudermeister Johannes Baust. Er erhielt den höchsten Orden des SSB, den Orden für hervorragende Verdienste. Baust ist seit 1985 Schützenbruder. Von 1994 bis 2002 war er Fahnenoffizier und von 2002 bis 2006 Fähnrich der Bruderschaft. Seit 2006 ist Baust zweiter Brudermeister. Neben der Vertretung des Ersten Brudermeisters gehören alle Belange der Schützenhalle zu seinen Aufgaben.

In seiner Laudatio sagte der stellvertretende Kreisoberst Reinhard Schauerte: „In den Jahren an der Fahne hast du die dazu erforderliche Disziplin gelernt und bei freudigen und traurigen Anlässe deine Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. Dein jetziges Amt beim Einsatz für die Halle erfordert das Wagnis mit anderen Menschen in Beziehung zu treten, innerhalb und außerhalb des Vereins. Ein positiver Umgang mit Menschen, verbunden mit entsprechendem Vorbild in persönlichem Auftreten und Pflichterfüllung zeichnet dich aus.“