„Bennis“ unterwegs auf Shakespeares Spuren

Meschede..  Bereits zum neunten Mal seit Bestehen der Partnerschaft besuchte jetzt eine Schülergruppe des Gymnasiums der Benediktiner die Partnerschule St. Benedict’s in Ealing im Westen Londons.

Gemeinsam mit ihren Begleitlehrern Jürgen Grosser und Inga Ranft reisten die 18 Schülerinnen und Schüler mit Regionalbahn, ICE, Eurostar und London Tube von Meschede direkt vor die Haustür der Partnerschule in Ealing, wo sie von den Gastfamilien und den Betreuungslehrern vor Ort, Dicky Thomas und Angela Davis, in Empfang genommen wurden.

Neben einer Fahrt im „London Eye“ und einer Führung durch die „Westminster Abbey“ stand in diesem Jahr der Besuch des „Tower of London“ auf dem Programm, der den Teilnehmern des Austausches eine Reise durch fast 1000 Jahre englischer Geschichte ermöglichte. Absoluter Höhepunkt war allerdings der Besuch des „Globe Theaters“ an der Themse, wo die Jungen und Mädchen eine Aufführung des Shakespeare-Dramas „Othello“ bewundern durften, über dessen Inhalt sie sich im Vorfeld durch die Lektüre der Tragödie informiert hatten.

Beim Aufenthalt an der Schule und in den Gastfamilien wurden neue und intensive Kontakte zwischen den englischen und deutschen Schülern geknüpft sowie interessante Erfahrungen in Sachen Unterrichtsbetrieb an einer englischen Schule gesammelt. Das traditionelle Fußballspiel zwischen der Austauschmannschaft und dem „home team“ ging in diesem Jahr klar 4:1 zugunsten des „home teams“ aus.

Dass es den Sauerländer Jungen und Mädchen dennoch bestens gefallen hat, wurde aus dem Kommentar eines Schülers deutlich, der kurz vor der Rückreise mit der Bemerkung „Eigentlich möchte ich gar nicht nach Hause fahren“, die erneut überall zu spürende Gastfreundschaft der englischen Partnerfamilien auf den Punkt brachte.