Das aktuelle Wetter Meschede 14°C
Jahr der Kirchenmusik

Beeindruckendes Kunstwerk in Christuskirche

29.09.2012 | 14:00 Uhr
Beeindruckendes Kunstwerk in Christuskirche
Der Ausschnitt einer Tafel des Kunstwerks in der Christuskirche in Schmallenberg.Foto: Laura Mock

Schmallenberg. Es war „wie jeden Tag Geburtstag haben“, erzählt Christine Liedtke, „als zum Schluss fast täglich fertig gestaltete Noten bei mir ankamen.“ Im Jahr der Kirchenmusik ist in der evangelischen Kirchengemeinde ein beeindruckendes Kunstwerk entstanden. Das Ergebnis – 198 Noten auf zwei großen Tafeln und eine 32-seitige Broschüre zum Werk – war so nicht geplant, als nach den Osterferien die Noten-Rohlinge verteilt wurden.

„Der jüngste Teilnehmer ist zwei Jahre alt, der älteste 78“, erzählt Christine Liedtke. Auch Schüler vom Gymnasium – katholische wie evangelische –, die Christine Liedtke unterrichtet, wollten mitmachen.

Erst als alle Noten – bunt bemalt, beklebt mit Pailletten, aus Papier, aus Holz oder in den Farben des BVB – bei der Schulpfarrerin eingegangen waren, hat sie daraus ein Lied komponiert. Mit vielen Helfern wurde dieses dann auf zwei Tafeln in der Christuskirche aufgehängt. „Wir wollten erst nur eine Tafel machen – aber dann haben wir so viele schöne Noten bekommen.“ Feierlich enthüllt wurde das Kunstwerk bereits an Pfingsten.

„Als es dann so schön wurde, das hat mich einfach umgehauen“, so Christine Liedtke. Nicht nur bei ihr, sondern auch in der Gemeinde kam der Wunsch auf, die Entstehung in einer Broschüre festzuhalten. Auf 32 Seiten sind Fotos, Stimmen der Künstler zu ihren eigenen Noten und Eindrücke von Schülern vom Gesamtkunstwerk festgehalten. Spenden haben die Erstellung der Broschüre erst möglich gemacht.

Am Sonntag beim Gemeindefest wird die Broschüre dann offiziell vorgestellt und verteilt – kostenlos. „Über Spenden würden wir uns natürlich freuen, dann hätten wir schon einen Grundstock für das nächste Projekt im kommenden Jahr.“ Beim Gemeindefest am Sonntag biete sich außerdem eine gute Gelegenheit für alle Schmallenberger, sich das Kunstwerk in der Christuskirche anzusehen. Bis zum kommenden Frühjahr werden die Noten dort noch hängen.

Laura Mock



Kommentare
Aus dem Ressort
Storchennest zerstört Bödefelder Verein erstattet Anzeige
Windkraft
Der Streit um die Windkraft nimmt zu: In Untervalme - dem Grenzgebiet zu Bödefeld - ist bei der Durchforstung eines Waldstückes ein Schwarzstorchennest zerstört worden.
Nur Arnsberger Wald ist tabu
Windkraft
Eigentlich sind die bisherigen beiden Vorrangzonen für die Windräder in der Gemeinde Bestwig ausgeschöpft: Fünf Anlagen stehen oberhalb von Berlar, drei an der Eismecke zwischen Ramsbeck und Wasserfall. Gutachter der Bezirksregierung bringen jetzt sieben weitere Gebiete ins Spiel, die für die...
Fleckenberg im Landeswettbewerb
Unser Dorf hat Zukunft
Fleckenberg, Stockum und Dreislar vertreten den Hochsauerlandkreis auf Landesebene beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. 17 Dörfer waren zuvor beim Kreiswettbewerb angetreten.
Schulstandort gesichert
Schule
Die Zukunft der Grundschule Remblinghausen ist bis mindestens 2018 gesichert. Die Stadt Meschede macht sich schon Gedanken um eine Folgenutzung: Langfristig soll das Stadtarchiv dorthin umziehen.
Bezirksregierung gibt Hauptschule Bestnoten
Schulen
Die Bezirksregierung hat Bestnoten an die Esloher Christine-Koch-Hauptschule vergeben. Nach Angaben der Prüfer dürfen sich die Esloher sogar über das beste Ergebnis im Bereich des Regierungsbezirks Arnsberg für das Schuljahr 2013/14 freuen - und das nicht nur in der Rubrik Hauptschulen, sondern...
Fotos und Videos
Küppelfest Freienohl
Bildgalerie
Premiere auf Pausenhof
Wilzenberg-Turm
Bildgalerie
Fotostrecke
Bergbau erleben
Bildgalerie
WP-Familientag
"25 Jahre "Bödefeld Delikat"
Bildgalerie
Fotostrecke