„Aufschrei der Grünen? Fehlanzeige!“

Windkraft..  Leider scheinen Herrn Schwanekamp die gesamten Dimensionen der so genannte Energiewende immer noch nicht bewusst zu sein. Es geht hier doch nicht um ein paar kleine, niedliche Windmühlen. Allein im Regierungsbezirk Arnsberg sollen 18 000 Hektar zu Industriegebieten degradiert werden, teilweise unberührte Natur. Tausende von Anlagen sollen aufgebaut werden, jede einzelne circa 50 Meter höher als der Kölner Dom. Aufschrei der Grünen? Fehlanzeige!


Zuwegungen müssen in die Natur gefräst werden, ähnlich wie Autobahnen, schließlich müssen die über 60 Meter langen Rotorblätter auf Schwertransportern zu den Standorten gebracht werden. Aufschrei der Grünen? Fehlanzeige!


Und warum das alles? Nur für eine verfehlte Ideologie. Alle seriösen Experten wissen, dass man Windenergie auch in 20 bis 30 Jahren nicht in ausreichendem Umfang wird speichern können. Die von der Bundeskanzlerin eingesetzte Expertengruppe ist nach monatelangen Studien zu dem Schluss gekommen, dass das EEG ersatzlos aufgehoben werden sollte, um keinen weiteren Schaden anzurichten. Jeder Physiker weiß, dass die sogenannte Energiewende schon längst gescheitert ist.
Markus Meyer
, Bödefeld, für den Vorstand des Vereins für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg