Alte Abi-Klausuren können bei der Vorbereitung helfen

S pätestens nachdem die Zulassung für das Abitur ausgiebig gefeiert wurde, wird es dringend Zeit, für die Prüfungen zu lernen.

In zwei Wochen den Stoff von zwei Schuljahren zu wiederholen kann stressig werden, mit diesen fünf Tipps wird das Lernen aber leicht gemacht.

1.Die gesetzlich festgelegten Abiturbedingungen kann man googlen. Sie bieten in jedem Fach einen guten Überblick darüber, welche Inhalte man für die Prüfungen lernen muss.

2.Nachdem man sich alle notwendigen Inhalte aufgeschrieben hat, sollte man sich unbedingt Schwerpunkte setzen und vor allem üben, was einem schwerfällt und wiederholen, was am längsten zurückliegt.

3.Ein Lernplan kann helfen, den Überblick zu behalten und weder die Zeit, noch ein wichtiges Fach aus den Augen zu verlieren. Es erfordert jedoch auch viel Willensstärke, sich an den erstellten Plan zu halten.

4. Mit Freunden lernen ist oft eine gute Möglichkeit, sich gegenseitig etwas zu erklären und schwierige Inhalte noch besser zu vertiefen. Wenn man sich nicht gerade gegenseitig ablenkt, ist man oft auch motivierter.

5. Alte Abiklausuren, egal ob von Geschwistern oder aus dem Internet, bereiten bestens auf die Prüfungen vor. So weiß man genau, was in etwa auf einen zukommt.