Alle Jahre wieder

Shoppen kann ganz schön anstrengend sein. Gerade nach Weihnachten kann man kaum einen Laden betreten, ohne von grellen Sale-Plakaten geblendet zu werden. Aber, obwohl man mal richtig zuschlagen könnte, weil alles so schön preiswert ist, kann man sich der Shopping-Orgie leider dann doch nicht vollkommen hingeben: Blöderweise gibt es die reduzierte Jeans nicht mehr in der richtigen Größe, den flauschigen Pulli nur noch in Farben, die einen wie ein gerupftes Küken aussehen lassen und das schlimmste sind die großen Menschenmengen. Jeder einzelne kämpft um sein Teil, vor den Umkleidekabinen herrscht ein Wirrwarr aus ungeduldigen Frauen und angenervten Partnern, gestresste Verkäuferinnen hetzen durch den Laden.
Trotzdem ist es jedes mal das gleiche, man kommt mit einem zufriedenen Lächeln und ganz vielen vollen bunten Tüten zuhause an und der Shoppingstress ist schon wieder vergessen.