Abenteuer mit der Kuh Liselotte

Bestwig..  Am diesjährigen Vorlesetag der Stiftung Lesen nahmen viele Einrichtungen teil. Auch die „Montekita“, die Montessori-Tageseinrichtung für Kinder, war mit dabei. Als Vorleser begrüßten die Kinder Christian Wendt: Er ist Lehrer am Gymnasium der Stadt Meschede und selbst Vater von zwei Kindern der Einrichtung.

Wendt gehört somit zu den 10 000 Teilnehmern, die den Kindern zeigen möchten, wie schön und wichtig vorlesen ist. Vorlesen vermittelt Basiskompetenzen und eröffnet Bildungschancen.

Der Vorlesemorgen stand ganz im Zeichen der Kuh „Liselotte“, die durch ihre verrückten Ideen den Kindern viel Spaß brachte. Nach einer kurzen Hinführung durch das Erraten eines Kuhgeräusches und der Vorstellung der „Hauptdarstellerin des Buches“, die als großes Stofftier vorhanden war, las Christian Wendt den Kindern Geschichten von Lieselotte vor.

Pflaumenkuchen vernascht

Aufmerksam und gespannt hörten die Kleinen zu, wie die Liselotte mit allen Bauernhoftieren Pflaumenkuchen vernaschte und in der Nacht erst dann in Ruhe schlafen konnte, bis sie alle anderen Bauernhofbewohner in rege Aufregung versetzt hatte. Gemeinsames Lachen, Überlegen und Erzählen rundete den Morgen ab.

Schon am Vortag backten die Kinder gemeinsam einen Kuhkuchen, den sie ihrem Vorleser später als Dankeschön überreichten. Natürlich durften sie im Anschluss auch selbst ein Stück Kuchen verzehren.