30-Jähriger randaliert am Bahnhof

Meschede..  Mehrfach aufgefallen ist ein 30 Jahre alter Mann am Sonntag im Bereich des Busbahnhofs in Meschede. Erst rief gegen 15.30 Uhr ein Zeuge bei der Polizei an und meldete eine Sachbeschädigung. Der unter Alkoholeinfluss stehende 30-Jährige soll mit einem Nothammer gegen eine Scheibe eines Wartehäuschens geschlagen haben, wobei der Nothammer seinen ursprünglichen Zweck auch erfüllte: Die Scheibe ging zu Bruch. Die Polizei erschien vor Ort und nahm die Anzeige mit den Personalien des Mannes auf.

Um 19.30 Uhr wurde die Polizei Meschede erneut zum Bahnhofsbereich gerufen. Wieder sorgte der 30-Jährige für einen Polizeieinsatz, indem er erst vor einen in den ZOB einfahrenden Bus sprang und dann mit einem Werkzeug gegen eine der hinteren Scheiben schlug, wobei es ebenfalls zu Sachschaden kam.

Polizei ermittelt

Während der Maßnahmen vor Ort meldete sich außerdem noch ein Mann bei den Beamten. Dieser berichtete von einer Körperverletzung. Zu dieser Körperverletzung sei es durch den 30-Jährigen gekommen, während man zusammen Alkohol getrunken habe. Um weitere Straftaten durch den Mann aus Norddeutschland zu verhindern, wurde er in Gewahrsam genommen und in eine Polizeizelle gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt gegen den renitenten Mann.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE