240 Seiten Jahresschrift zum Schulleben

Meschede..  Seit 1952 erscheint jährlich „Der Rundbrief“, die Jahresschrift des Gymnasiums der Benediktiner. Auf rund 240 Seiten informiert die Schrift Ehemalige, Freunde, Förderer und Interessierte über das Schulleben im ablaufenden Jahr. Zudem bietet das Werk ehemaligen Schülern ein Forum, um in Kontakt zu bleiben.

In der 62. Ausgabe des Rundbriefes wird das Leben und Wirken von Pater Michael Hermes, der im März dieses Jahres gestorben ist, gewürdigt. Pater Michael hat das Gymnasium als Schulleiter viele Jahre lang geprägt. Darüber hinaus wird der 50. Jahrestag der Einweihung der Friedenskirche thematisiert. Weiter berichten die Redakteure über den aktuellen Stand des Neubaus (Forum). Das neue Konzept zur individuellen Förderung unter dem Motto „Jeder lernt anders“ wird vorgestellt.

Aktuelle Projekte und Ereignisse

Außerdem erfahren die Leser alles über aktuelle Projekte und Ereignisse: Benediktsfest, deutschsprachiges benediktinisches Jugendtreffen und die Förderung der technisch-naturwissenschaftlichen Fächer (MINT). Aber auch gesellschaftliche Themen, die sich in der Schule widerspiegeln, werden angesprochen, zum Beispiel unter der Überschrift „Add mich auf Facebook“.

„Insgesamt gibt der Rundbrief einen umfangreichen Überblick über das schulische Leben, auch über den Unterricht hinaus“, so Heinz-Jürgen Plugge, Schulleiter des Gymnasiums.