Das aktuelle Wetter Lüdenscheid 10°C
Fachmesse

Unternehmen setzen positive Signale - Gute Resonanz für SWTAL in Lüdenscheid

11.06.2012 | 19:00 Uhr
Unternehmen setzen positive Signale - Gute Resonanz für SWTAL in Lüdenscheid
SWTAL in Lüdenscheid: Am Beispiel demonstriert ipf electronic die Leistungsfähigkeit seiner Sensoren. Foto: Büdenbender/WR

Lüdenscheid.   Die Südwestfälische Technologie-Ausstellung Lüdenscheid (SWTAL) wirft ihre Schatten voraus. Bei den Organisatoren der nunmehr 14. SWTAL vom 8. bis 10. November auf dem Ausstellungsplatz Loh in Lüdenscheid wird das Programm bereits geplant.

Selbstläufer gibt es im Messegeschäft nicht, behaupten die, die etwas davon zu verstehen glauben. Dafür aber existieren Messen, die von ihrer Qualität leben. Unabhängig davon, wie gut oder schlecht das Konjunkturbarometer steht. Die Südwestfälische Technologie-Ausstellung Lüdenscheid (SWTAL) scheint eine Fachausstellung dieser Art zu sein.

Kompetenz und Leistungsstärke

„Die Ausstellungsfläche in den beiden Messehallen ist so gut wie vergeben. Für Spätentschlossene kann es aber durchaus auch jetzt noch Sinn machen, sich anzumelden“, erläutert Susanne Schendel vom Fachdienst Wirtschaftsförderung der Stadt, die die Messe zusammen mit Peter Treu organisiert.

Die gute Resonanz werten die beiden als Indiz, dass die Unternehmen in der Region positive Signale zu setzen in der Lage sind. Die Aussteller begreifen die Lüdenscheider Fachmesse als Chance und versprühen Optimismus. Damit unterstreichen sie die Kompetenz und Leistungsstärke der südwestfälischen Region.

Auch SWTAL 2012 wieder auf hohem Niveau

Mindestens genauso wichtig ist Schendel und Treu jedoch: Die SWTAL als „Treffen der Entscheider“ hat offensichtlich nichts von ihrer Popularität verloren. Die Fachmesse für Industrie-Automation wird an das hohe Niveau der vorangegangenen Veranstaltungen anknüpfen können.

Den Löwenanteil der mehr 100 ausstellenden Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen bilden kleine und mittelständische Unternehmen aus Südwestfalen. Ungeachtet dessen entwickelt sich die SWTAL kontinuierlich zu einer Fachmesse zum Thema Industrie-Automation mit überregionaler Bedeutung.

Rund 30 Unternehmen und Institutionen aus Lüdenscheid

Rund 30 Unternehmen und Institutionen kommen unmittelbar aus Lüdenscheid. Fünf Messeteilnehmer haben ihren Sitz in Meinerzhagen, zwei in Kierspe, zwei in Halver, vier in Schalksmühle, zwei in Plettenberg, drei in Herscheid und je einer in Neuenrade, Werdohl und Altena. Zudem ist das Werkzeugbau-Institut Südwestfalen mit 14 Unternehmen auf der SWTAL präsent.

Auch dieses Mal gilt es, auf der SWTAL Neues zu entdecken. Erneut sind rund ein Viertel der Messeteilnehmer Neuaussteller. Schendel und Treu freuen sich über die erfolgreiche Vermarktung. Treu: „Wir wissen: Auch eine Messe wie die SWTAL bedeutet immer ein Stück weit einen Wandel in der Besetzung. Wir sind froh, auch 2012 viel Neues präsentieren zu können.“



Kommentare
Aus dem Ressort
Schützen wandern rund um Heedfeld
Jahresabschlusswanderung
Zur Jahresabschlusswanderung traf sich die Senioren-Wandergruppe des Hülscheider Schützenvereins am Schützenplatz in Heedfeld.
Ostereiermarkt bleibt Gästegarant des Heimatmuseums
Jahresbilanz
Im vergangenen Jahr wurde die 2000er-Marke noch knapp überschritten, diesmal jedoch verfehlten Rudi Olson und Peter Bell ihr Ziel: Mindestens so viele Besucher wollen sie jährlich ins Heimatmuseum locken,
Halveraner zu guten Vorsätzen
Neujahr
Das Rauchen aufgeben, Gewicht verlieren oder mehr für die Gesundheit tun. Wenn der Jahreswechsel da ist, stehen bei vielen Menschen gute Vorsätze an, die sie im neuen Jahr umsetzen wollen. Auch in Halver spielen gute Vorsätze eine Rolle.
Arbeiten rund ums Ehrenmal dauern länger
Mauer-Sanierung
Abdeckplanen flattern im Wind, der Zaun rund um das Ehrenmal steht noch, Bäume sind zum Schutz an den Stämmen mit Puffern umwickelt. Die Sanierung der Mauer zieht sich entgegen den ursprünglichen Zeitplan doch noch länger hin als erwartet.
Vorverkauf für zweite Saisonhälfte der Altstadtbühne beginnt
Theater
„Liebling, ich bin da“ – so heißt die Komödie von Jack Popplewell, mit der die Lüdenscheider Altstadtbühne in dieser Saison aufwartet. Schon am 4. und 5. Januar endet die Theaterpause. Karten für Termine der ersten Saisonhälfte gibt es noch vereinzelt.
Fotos und Videos
Wittgensteins schönste Seiten 25
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion