Das aktuelle Wetter Lüdenscheid 10°C
Fachhochschule

Herz der Denkfabrik schlägt

15.03.2012 | 05:00 Uhr
Herz der Denkfabrik schlägt
Einweihung der Fachhochschule in Lüdenscheid an der Bahnhofsallee. Den symbolischen Schlüssel dafür überreichte den Vertretern der Hochschule Dr. Ali Arnaout von der Hamburger Engel & Völkers Capital AG.

Lüdenscheid. „Vielleicht kommen wir in zwei, drei Jahren ja wieder hier zusammen, um über den Erweiterungsbau zu reden.“ Heinz-Joachim Henkemeier, Vizepräsident für Wirtschafts- und Personalverwaltung der Fachhochschule Südwestfalen, blickt zuversichtlich in die Zukunft, was den neuen Hochschulstandort Lüdenscheid angeht. Am Mittwoch stand jedoch erst einmal die Einweihung des soeben errichteten FH-Neubaus an der Bahnhofsallee an.

Den symbolischen Schlüssel dafür überreichte den Vertretern der Hochschule Dr. Ali Arnaout von der Hamburger Engel & Völkers Capital AG. Sie ist Eigentümer des neuen Gebäudes, gebaut von der Lennestädter Firma Mees. Und zwar in einer Rekordzeit von neun Monaten, wie Henkemeier betonte. Den gesamten Komplex mietet die FH nun vom Hamburger Investor zurück.

Mit diesem Projekt in öffentlich-privater Partnerschaft seien die Kosten überschaubar geblieben, erläuterte Henkemeier. Mees habe für sechs statt der ursprünglich kalkulierten zehn Millionen Euro gebaut. Die Jahresmiete liege nun entsprechend niedriger. Mietobjekte für die FH wie ein früheres Altenheim, eine leerstehende Klinik oder ein historisches Gebäude seien nie in Frage gekommen: „Zu klein, zu verwinkelt...“ Aber mit dem Neubau habe ja „alles super geklappt“, freute sich FH-Präsident Prof. Claus Schuster.

Und Platz für Erweiterungsbauten nebenan sind bereits reserviert – ein Blick aus dem Fenster des Seminarraum, in dem der Empfang stattfand, genügte. Bürger Dieter Dzewas glaubt fest daran, „dass der Innovationsschub soviel Dynamik entwickelt, dass wir Nachbargebäude bald brauchen“. Dzewas betonte außerdem „die vorbildliche Initiative aller Bürgermeister in der Region“ für die FH im Rahmen des gerade entstehenden Wissensquartiers namens Denkfa­brik am Bahnhof der Kreisstadt. Er dankte ausdrücklich dem früheren CDU-Landtagsabgeordneten Bernd Schulte aus Lüdenscheid: Ohne sein Engagement wäre das Projekt in dieser Form nicht möglich gewesen. Auch Harald Rutenbeck, Präsident der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer Südwestfalen, sah die neue Hochschule als „Stärkung für das innovative Rückgrat der Region“.

Helmut Dockter vom NRW-Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung lobte das FH-Projekt als „bemerkenswerte Leistung“ – und sah es mit Blick auf die Studentenzahlen zugleich als „riesige Herausforderung“ nach dem Wegfall der Wehrpflicht und den doppelten Abi-Jahrgängen, die im Sommer die Gymnasien verlassen.

Eberhard Demtröder


Kommentare
Aus dem Ressort
Schützen wandern rund um Heedfeld
Jahresabschlusswanderung
Zur Jahresabschlusswanderung traf sich die Senioren-Wandergruppe des Hülscheider Schützenvereins am Schützenplatz in Heedfeld.
Ostereiermarkt bleibt Gästegarant des Heimatmuseums
Jahresbilanz
Im vergangenen Jahr wurde die 2000er-Marke noch knapp überschritten, diesmal jedoch verfehlten Rudi Olson und Peter Bell ihr Ziel: Mindestens so viele Besucher wollen sie jährlich ins Heimatmuseum locken,
Halveraner zu guten Vorsätzen
Neujahr
Das Rauchen aufgeben, Gewicht verlieren oder mehr für die Gesundheit tun. Wenn der Jahreswechsel da ist, stehen bei vielen Menschen gute Vorsätze an, die sie im neuen Jahr umsetzen wollen. Auch in Halver spielen gute Vorsätze eine Rolle.
Arbeiten rund ums Ehrenmal dauern länger
Mauer-Sanierung
Abdeckplanen flattern im Wind, der Zaun rund um das Ehrenmal steht noch, Bäume sind zum Schutz an den Stämmen mit Puffern umwickelt. Die Sanierung der Mauer zieht sich entgegen den ursprünglichen Zeitplan doch noch länger hin als erwartet.
Vorverkauf für zweite Saisonhälfte der Altstadtbühne beginnt
Theater
„Liebling, ich bin da“ – so heißt die Komödie von Jack Popplewell, mit der die Lüdenscheider Altstadtbühne in dieser Saison aufwartet. Schon am 4. und 5. Januar endet die Theaterpause. Karten für Termine der ersten Saisonhälfte gibt es noch vereinzelt.
Fotos und Videos