Das aktuelle Wetter Lüdenscheid 14°C
Architektur-Wettbewerb

1. Preis für grüne Stahlröhre

12.06.2012 | 20:00 Uhr
1. Preis für grüne Stahlröhre
Die Siegerinnen und Sieger aus den drei Lüdenscheider Gymnasien mit ihren Urkunden.

Lüdenscheid. Ginge es nach Noemi Salewski, dann wäre die geplante Fußgänger-Brücke zwischen dem bald erweiterten Wissensmuseum „Phänomenta“ und dem neuen Gebäude der Fachhochschule an der Bahnhofsallee eine durch und durch begrünte Stahlgitter-Röhre. Jetzt bekam die Schülerin für ihren Entwurf den 1. Preis im Wettbewerb „Phänomen(t)ale Brückenvisionen“, den die Bergstadtarchitekten gestartet hatten – außer Konkurrenz und „parallel zum Original-Wettbewerb für die Vollprofis“, wie es Bürgermeister Dieter Dzewas bei der Eröffnung der Ausstellung zum Projekt in der Stadtbücherei formulierte.

Pläne in der Stadtbücherei zu sehen

Es entstehe „eine Verbindung zwischen Natur (Bahnhofsallee) und Technik (Phänomenta)“, beschreibt Noemi ihre Idee. Und für einen Teil der Bepflanzungen könnten Schüler ja Patenschaften übernehmen. Eine „stimmige Gestaltung“, lobte Preisrichter Lars Bursian, der als Stadtplaner auch den Original-Wettbewerb kennt. Noemis Plan lasse „nur wenige Fragen offen – etwa die nach der Pflanzenart“, schmunzelte er.

Beteiligt hatten sich am jüngsten Wettbewerb im Rahmen der NRW-Projekt-Initiative „Kultur und Schule“ Schüler aller drei Lüdenscheider Gymnasien, berichtete Bergstadt-Architekt Harald Salewski. Weil aus Sicht der Jury sehr viele der rund 20 Beiträge einfach zu gut waren, gab’s zwei zweite Preise – für die „Schubladen-Brücke“ von Anna Lena Walter und eine „Fließende Brücke“ von Lars Götte. Den dritten Preis teilen sich Daniela Sorokin („Wasserrohr-Brücke“), Mieke Salewski („Bahnhofsbrücke“) und Louisa Törmer („Brücke des Lichts“). Anerkennungspreise gingen an Erhan Günes („Eisenbahn-Brücke“) und Lea Bleiker („Glasperlenspiel“).



Kommentare
Aus dem Ressort
Schützen wandern rund um Heedfeld
Jahresabschlusswanderung
Zur Jahresabschlusswanderung traf sich die Senioren-Wandergruppe des Hülscheider Schützenvereins am Schützenplatz in Heedfeld.
Ostereiermarkt bleibt Gästegarant des Heimatmuseums
Jahresbilanz
Im vergangenen Jahr wurde die 2000er-Marke noch knapp überschritten, diesmal jedoch verfehlten Rudi Olson und Peter Bell ihr Ziel: Mindestens so viele Besucher wollen sie jährlich ins Heimatmuseum locken,
Halveraner zu guten Vorsätzen
Neujahr
Das Rauchen aufgeben, Gewicht verlieren oder mehr für die Gesundheit tun. Wenn der Jahreswechsel da ist, stehen bei vielen Menschen gute Vorsätze an, die sie im neuen Jahr umsetzen wollen. Auch in Halver spielen gute Vorsätze eine Rolle.
Arbeiten rund ums Ehrenmal dauern länger
Mauer-Sanierung
Abdeckplanen flattern im Wind, der Zaun rund um das Ehrenmal steht noch, Bäume sind zum Schutz an den Stämmen mit Puffern umwickelt. Die Sanierung der Mauer zieht sich entgegen den ursprünglichen Zeitplan doch noch länger hin als erwartet.
Vorverkauf für zweite Saisonhälfte der Altstadtbühne beginnt
Theater
„Liebling, ich bin da“ – so heißt die Komödie von Jack Popplewell, mit der die Lüdenscheider Altstadtbühne in dieser Saison aufwartet. Schon am 4. und 5. Januar endet die Theaterpause. Karten für Termine der ersten Saisonhälfte gibt es noch vereinzelt.
Fotos und Videos