Das aktuelle Wetter Lennestadt 6°C
Familientag

WP-Familientag in Elspe

Zur Zoomansicht 16.09.2012 | 18:11 Uhr
Mehr als 5000 Besucher kamen zum Familientag der Westfalenpost zu den Karl May Festspielen nach Elspe.
Mehr als 5000 Besucher kamen zum Familientag der Westfalenpost zu den Karl May Festspielen nach Elspe.Foto: WP

Familientag der Westfalenpost in Elspe

Bei traumhaften Wetter kamen 6000 Besucher zum Westfalenpost-Familientag nach Elspe. Neben einem bunten Programm standen die Aufführungen von Winnetou I im Mittelpunkt. Klicken Sie durch die Fotos von Thomas Nitsche.

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Elspe-Festival und Pyramiden von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Einmarsch zur Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
38. Stadtfest in Lennestadt
Bildgalerie
Stadtfest
Populärste Fotostrecken
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
FC Bayern zu Gast beim Papst
Bildgalerie
Papst-Visite
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile
Schalke feiert Zittersieg
Bildgalerie
Schalke
Neueste Fotostrecken
Flug über Frankreich 1
Bildgalerie
In 500 Metern Höhe...
Heimspiel in der Lichtburg in Essen.
Bildgalerie
Richtig Fremdgehen
BVB kann wieder jubeln
Bildgalerie
BVB
Anschlag in Kanada
Bildgalerie
Terror
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Nachmittag voller klingender Lebensfreude
Meggen.
„Ist das nicht ein toller Tag? Ich verspreche Ihnen der tolle Tag geht weiter“, mit seiner Begrüßung hatte Andreas Mönig, Gesamtleiter der Werthmann-Werkstätten im Kreis Olpe, am Sonntag in der Meggener St. Bartholomäus Pfarrkirche nicht zuviel versprochen.
Baumschutzsatzung auf der Kippe
Lennestadt.
Die meisten Bäume in der Stadt Lennestadt werden älter als sechs Jahre. Die „Satzung zum Schutz des Baumbestandes im Gebiet der Stadt Lennestadt vom 4. April 2008“ wird das 7. Jahr wohl nicht erleben. Es sieht so aus, dass der Stadtrat die Baumschutzsatzung „fällen“ wird.
Leidenschaftliches Plädoyer für den Griff zum Buch
Altenhundem.
„Durch authentische Begegnungen mit Autoren sollen Kinder und Jugendliche ermutigt werden weiter und mehr zu lesen“, mit diesen Worten definierte Gerd-Peter Zapp, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft kirchlicher, öffentlicher Büchereien, im Rahmen einer Pressekonferenz in den Räumlichkeiten der...
Änderungen im Schülerfahrverkehr reichen Eltern nicht aus
Kirchhundem.
Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber noch nicht das Ende der Debatte. Die Gemeinde Kirchhundem hat im Schulbusverkehr zur Sekundarschule bzw. Gemeinschaftshauptschule in Kirchhundem nachgebessert, aber zufrieden sind die Eltern aus dem Raum Welschen Ennest/Rahrbach noch nicht.
Der Waldschrat an der L 715 grüßt nicht mehr
Altenhundem.
Bürgermeister Stefan Hundt spricht von einem „Trauerspiel“ und viele andere sind ebenfalls entsetzt. Unbekannte Täter haben wahrscheinlich in einer Nacht- und Nebelaktion den „lustigen Waldschrat“ an der Landstraße L 715 abgesägt und gestohlen.