Das aktuelle Wetter Lennestadt 17°C
Nachrichten aus Lennestadt und Kirchhundem

Papst trat Heggenerin auf Fuß: "Er hat sich sofort entschuldigt"

17.07.2008 | 17:18 Uhr

Sydney/Heggen. (pdp) Ihr ist der Papst so nahe gekommen wie vermutlich keinem anderen Pilger, denn er ist ihr sogar auf den Fuß getreten. "Er hat sich sofort entschuldigt", erzählt lächelnd Aline von Spee (20) aus Heggen.

Die Heggenerin Aline von Spee (20) begegnete beim Weltjugendtag in Sydney Papst Benedikt XVI. und überbrachte ihm die Grüße der deutschen Pilger.

Die junge Frau gehört zu den 260 Pilgern aus dem Erzbistum Paderborn, die derzeit beim Weltjugendtag in Sydney sind (die WR berichtete). Über Jugendpfarrer Meinolf Wacker ist die Abiturientin in die internationale Liturgiegruppe gekommen. Dazu gehören Jugendliche, die in den Gottesdiensten während des Papstbesuches mitwirken können.

Jetzt, bei der offiziellen Ankunft des Papstes und seiner Hafenrundfahrt, waren die Jugendlichen mit auf dem Schiff. Eigentlich sei es so vorgesehen gewesen, erzählte sie anschließend, dass der Papst jeden Jugendlichen kurz begrüßt und etwa zehn Sekunden Zeit für jeden hat. Dann aber sei er auf einmal zurückgekommen und habe sich weiter mit den Jugendlichen unterhalten.

Kurz vor der Ankunft in Barangaroo, dem großen Freigelände am Hafen, auf dem schon Hunderttausende auf den Papst warteten, ergab sich für Aline doch noch die Gelegenheit, einige Minuten neben dem Heiligen Vater zu stehen und mit ihm sprechen zu dürfen. "Ich habe ihm Grüße von allen deutschen Pilgern ausgerichtet und ihm erzählt, dass Kardinal Cordes aus der gleichen Gegend stammt wie ich." Da habe der Papst gleich Bescheid gewusst, erzählt die junge Heggenerin.

Die Atmosphäre auf dem Schiff und auch der Blick auf Barangaroos seien "total klasse gewesen". Bedauerlicherweise habe sie aber keine Kamera dabei gehabt.

Aline von Spee stammt aus Heggen und hat gerade erst ihr Abitur gemacht. Sie beginnt im kommenden Herbst ihr Französisch-Studium und sie ist aktives Mitglied der Kolpingjugend. Auch ihre beiden Geschwister Katharina und Rudolf sind derzeit Gäste beim Weltjugendtag in Sydney.



Kommentare
Aus dem Ressort
Zum Geburtstag gibt’s Spende fürs Rote Kreuz
20 Jahre vor Ort
Die genossenschaftliche Sparda-Bank ist seit inzwischen 20 Jahren mit einer Filiale in Altenhundem vertreten. Zum runden Geburtstag überreichte Filialleiter Jeschke eine Spende von 1800 Euro an die Vertreter des Roten Kreuzes Lennestadt.
Nachbarchöre singen jetzt gemeinsam
Bilstein/Kirchveischede.
Die Männerchöre aus Bilstein und Kirchveischede haben beschlossen, zum 1. September 2014 unter Beibehaltung ihrer Vereine eine Chorgemeinschaft zu gründen.
Mehr Feriengäste aus dem Ausland
Tourismus
Rund 42 020 Touristen und Geschäftsleute haben im ersten Quartal 2014 im Kreis Olpe übernachtet. Gut 12 Prozent davon waren Gäste aus dem Ausland. Im Schnitt blieben diese 2,1 Tage. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) unter Berufung auf die Beherbergungsstatistik des Landes...
2100 Stunden für Kirmes-Besucher im Einsatz
DRK
Alle Hände voll zu tun hatten auch in diesem Jahr die zahlreichen Einsatzkräfte des DRK bei der 262. Auflage der Wendener Kirmes. Wie in den Vorjahren gab es bereits am Freitag vor der Kirmes eine große Übung mit DRK und Feuerwehr Wenden auf dem Volksfestgelände.
Ein neues Rathaus für Olpe aus Legosteinen
Muggelkirmes
Auf der Muggelkirmes in Olpe führt „Lego-Vision“ zwei Topthemen zusammen. Topthema in der Welt der Spiele ist Lego, weltweit das beliebteste Spielzeug. Und es sind nicht mehr nur die Jungs, die mit den Steinen aus Dänemark spielen. Die Mädchen haben mächtig aufgeholt. Dazu beigetragen hat auch der...
Fotos und Videos
38. Stadtfest in Lennestadt
Bildgalerie
Stadtfest
Kärmetze in Wenden 2014
Bildgalerie
Kirmes
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Burghaus neuer König in Olpe
Bildgalerie
Vogelschießen