Das aktuelle Wetter Lennestadt 9°C
Grevenbrück.

Hortensiendiebe sind wieder aktiv

23.08.2013 | 16:43 Uhr
Hortensiendiebe sind wieder aktiv
Ein Traum von einer schneeweißen Hortensie können Spaziergänger im Gartencafé Heimes in Saalhausen bewundern. Hortensie in Gregors Gartencafè auf der Jenseite in SaalhauseunFoto: Riedel

Grevenbrück. Früher war die Sonnenstraße in Grevenbrück so etwas wie eine kleine Hortensienallee. Im Spätsommer blühten die majestätischen Blumen in aller Pracht und in allen Farben. Das war einmal: Auch in diesem Jahr schlichen sich wieder Unbekannte zur Nachtzeit in die Gärten von drei Familien und klauten die Blumen.

„Es ist jedes Jahr das Gleiche, sie kommen in der Nacht und plündern die Sträucher“, so Hilde Steinberg, die in der Sonnenstraße 18 wohnt. Die Nachbarn können das gleiche Klagelied anstimmen. Die Täter blieben unerkannt und werden es vermutlich auch bleiben. Sie klauen die Hortensien nicht wegen ihrer Schönheit. Sondern die getrockneten Blätter und Blüten, aber auch die jungen Triebe sollen eine berauschende Wirkung haben und werden als Marihuana-Ersatz getrocknet und geraucht.

Den Dieben ist dabei möglicherweise nicht klar, in welche Gefahr sie sich begeben, wenn sie die Hortensien als Drogen missbrauchen. Fachleute warnen nicht nur vor Schwindel, Beklemmungszuständen und zentralnervösen Störungen. Beim Rauchen kann zudem hochgiftige Blausäure freigesetzt werden.

Keine Droge

Juristisch gesehen müssen die Hortensien-Konsumenten – abgesehen von den Folgen eines Diebstahls – keine Konsequenzen fürchten: Die Stoffe der Pflanze sind nicht im deutschen Betäubungsmittelgesetz erfasst. Der Verkauf oder der Handel ihrer Blüten und Blätter ist deshalb nicht strafbar.

Bei der Polizei im Kreis Olpe werden immer mal wieder Hortensien-Diebstähle angezeigt, in diesem Jahr aber noch keine. Denn in der Regel werden die Diebe nicht erwischt.

Auch die Familien an der Sonnenstraße haben von einer Anzeige abgesehen. Familie Steinberg hat ihre persönlichen Konsequenzen gezogen und die Hortensiensträucher aus ihrem Garten entfernt. Hilde Steinberg: „Wir haben uns immer wieder geärgert und möchten nicht, dass nachts Unbekannte um unser Haus schleichen.“ ebe

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Förderschule verlegt Unterricht auf Bauernhof
Drolshagen
Spannende Stunden verbrachten die Sechstklässler aus Olpe bei Landwirt Thomas Theile in Fahrenschotten. Mit allen Sinnen lernten sie die...
Petra Crone und 27 Kinder pflanzen Baum des Jahres
Olpe
Ein kleiner Feld-Ahorn steht jetzt auf dem Gelände des DRK-Kreisverbandes in Rhode unmittelbar vor dem Seniorenhaus.
Horst-Limper-Haus wechselt den Besitzer
Benolpe.
Keine Frage, es ist ein gutes Geschäft für die Gemeinde Kirchhundem. Die Kommune hat einen Käufer für die ehemalige Jugendbildungsstätte in Benolpe...
Der Dorfplatz kann gebaut werden
Kirchhundem.
Der Dorfplatz in Kirchhundem kann gebaut werden, und zwar schnell. Der Gemeinderat beschloss gestern Abend einstimmig einen Gestattungsvertrag mit dem...
Qualmende Kohle, viel Musik  und schießende Königinnen
Bilstein.
Alles ist gerichtet für die „1. Bilsteiner Meilertage“, die der Schützenverein Bilstein anlässlich seines 125-jährigen Jubiläums an „Koers Scheune...
Fotos und Videos
Blitzmarathon in Südwestfalen
Bildgalerie
Blitzmarathon 2015
Eisbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Eisbob-WM
Benefizspiel für Markus Rusch
Bildgalerie
Handball
article
8351857
Hortensiendiebe sind wieder aktiv
Hortensiendiebe sind wieder aktiv
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-lennestadt-und-kirchhundem/hortensiendiebe-sind-wieder-aktiv-id8351857.html
2013-08-23 16:43
Nachrichten aus Lennestadt und Kirchhundem