Das aktuelle Wetter Lennestadt 6°C
Grevenbrück.

Hortensiendiebe sind wieder aktiv

23.08.2013 | 16:43 Uhr
Hortensiendiebe sind wieder aktiv
Ein Traum von einer schneeweißen Hortensie können Spaziergänger im Gartencafé Heimes in Saalhausen bewundern. Hortensie in Gregors Gartencafè auf der Jenseite in SaalhauseunFoto: Riedel

Grevenbrück. Früher war die Sonnenstraße in Grevenbrück so etwas wie eine kleine Hortensienallee. Im Spätsommer blühten die majestätischen Blumen in aller Pracht und in allen Farben. Das war einmal: Auch in diesem Jahr schlichen sich wieder Unbekannte zur Nachtzeit in die Gärten von drei Familien und klauten die Blumen.

„Es ist jedes Jahr das Gleiche, sie kommen in der Nacht und plündern die Sträucher“, so Hilde Steinberg, die in der Sonnenstraße 18 wohnt. Die Nachbarn können das gleiche Klagelied anstimmen. Die Täter blieben unerkannt und werden es vermutlich auch bleiben. Sie klauen die Hortensien nicht wegen ihrer Schönheit. Sondern die getrockneten Blätter und Blüten, aber auch die jungen Triebe sollen eine berauschende Wirkung haben und werden als Marihuana-Ersatz getrocknet und geraucht.

Den Dieben ist dabei möglicherweise nicht klar, in welche Gefahr sie sich begeben, wenn sie die Hortensien als Drogen missbrauchen. Fachleute warnen nicht nur vor Schwindel, Beklemmungszuständen und zentralnervösen Störungen. Beim Rauchen kann zudem hochgiftige Blausäure freigesetzt werden.

Keine Droge

Juristisch gesehen müssen die Hortensien-Konsumenten – abgesehen von den Folgen eines Diebstahls – keine Konsequenzen fürchten: Die Stoffe der Pflanze sind nicht im deutschen Betäubungsmittelgesetz erfasst. Der Verkauf oder der Handel ihrer Blüten und Blätter ist deshalb nicht strafbar.

Bei der Polizei im Kreis Olpe werden immer mal wieder Hortensien-Diebstähle angezeigt, in diesem Jahr aber noch keine. Denn in der Regel werden die Diebe nicht erwischt.

Auch die Familien an der Sonnenstraße haben von einer Anzeige abgesehen. Familie Steinberg hat ihre persönlichen Konsequenzen gezogen und die Hortensiensträucher aus ihrem Garten entfernt. Hilde Steinberg: „Wir haben uns immer wieder geärgert und möchten nicht, dass nachts Unbekannte um unser Haus schleichen.“ ebe



Kommentare
Aus dem Ressort
Räuber gestehen bei Verhör auch zwei Brandstiftungen
Festnahme
Es ist ein „sauberes“ Trio, das die Polizei am Mittwoch in einer Wohnung in Altenhundem festnehmen konnte. Im Laufe der Verhöre gestanden die 15- und 19-jährigen Deutschen und ein 23-jähriger Südeuropäer, in der Nacht zum Mittwoch eine Taxifahrerin überfallen und beraubt zu haben. Nach Informationen...
Der Aktionsring macht’s gemütlich
Weihnachtsmarkt
Am kommenden Wochenende ist es so weit: Der Aktionsring Altenhundem lädt zum zweiten Mal zum familienfreundlichen Weihnachtsmarkt auf dem „neuen“ Marktplatz ein. Die Organisatoren haben sich einiges einfallen lassen, um ein buntes Programm für kleine und große Besucher auf die Beine zu stellen.
Piraten-Attacke auf Rathaus-Neubau
Rathaus Olpe
Willi Hempelmann misstraut den Berechnungen des Büros VBD. Jetzt ist er sicher, einen schwerwiegenden Mangel in der Kalkulation gefunden zu haben.
Im Dienst an der Gesellschaft
Volksbank.Stiftung
Insgesamt 8400 Euro schütete die Volksbank-Stiftung an die Kirchhundemer Grundschule und den örtlichen Kindergarten aus. Während die einen damit Forschungs- und Experimentierboxen anschaffen reicht das Geld bei den Jüngsten für eine tolle Matsch-Spiel-Anlage.
Schulobst in Meggen und Maumke
Lecker und gesund
Bereits im Frühjahr hatte sich die Franziskus-Grundschule mit Standorten in Meggen und Maumke um eine Teilnahme am Schulobstprogramm der Europäischen Union beworben. Im September war dann Start. Kinder, Eltern udn Lehrer sind seither begeistert.
Fotos und Videos
Die schönsten Bärte Europas
Bildgalerie
Bartträger-EM
Elspe-Festival und Pyramiden von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM