Das aktuelle Wetter Lennestadt 4°C
Grevenbrück.

Hortensiendiebe sind wieder aktiv

23.08.2013 | 16:43 Uhr
Hortensiendiebe sind wieder aktiv
Ein Traum von einer schneeweißen Hortensie können Spaziergänger im Gartencafé Heimes in Saalhausen bewundern. Hortensie in Gregors Gartencafè auf der Jenseite in SaalhauseunFoto: Riedel

Grevenbrück. Früher war die Sonnenstraße in Grevenbrück so etwas wie eine kleine Hortensienallee. Im Spätsommer blühten die majestätischen Blumen in aller Pracht und in allen Farben. Das war einmal: Auch in diesem Jahr schlichen sich wieder Unbekannte zur Nachtzeit in die Gärten von drei Familien und klauten die Blumen.

„Es ist jedes Jahr das Gleiche, sie kommen in der Nacht und plündern die Sträucher“, so Hilde Steinberg, die in der Sonnenstraße 18 wohnt. Die Nachbarn können das gleiche Klagelied anstimmen. Die Täter blieben unerkannt und werden es vermutlich auch bleiben. Sie klauen die Hortensien nicht wegen ihrer Schönheit. Sondern die getrockneten Blätter und Blüten, aber auch die jungen Triebe sollen eine berauschende Wirkung haben und werden als Marihuana-Ersatz getrocknet und geraucht.

Den Dieben ist dabei möglicherweise nicht klar, in welche Gefahr sie sich begeben, wenn sie die Hortensien als Drogen missbrauchen. Fachleute warnen nicht nur vor Schwindel, Beklemmungszuständen und zentralnervösen Störungen. Beim Rauchen kann zudem hochgiftige Blausäure freigesetzt werden.

Keine Droge

Juristisch gesehen müssen die Hortensien-Konsumenten – abgesehen von den Folgen eines Diebstahls – keine Konsequenzen fürchten: Die Stoffe der Pflanze sind nicht im deutschen Betäubungsmittelgesetz erfasst. Der Verkauf oder der Handel ihrer Blüten und Blätter ist deshalb nicht strafbar.

Bei der Polizei im Kreis Olpe werden immer mal wieder Hortensien-Diebstähle angezeigt, in diesem Jahr aber noch keine. Denn in der Regel werden die Diebe nicht erwischt.

Auch die Familien an der Sonnenstraße haben von einer Anzeige abgesehen. Familie Steinberg hat ihre persönlichen Konsequenzen gezogen und die Hortensiensträucher aus ihrem Garten entfernt. Hilde Steinberg: „Wir haben uns immer wieder geärgert und möchten nicht, dass nachts Unbekannte um unser Haus schleichen.“ ebe

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Haus Boerger dem Erdboden gleich gemacht
Abriss
Der Abbruchbagger leistet ganze Arbeit: In einigen Tagen wird von dem ehemaligen Hotel und Restaurant Boerger an der Kölner Straße nichts mehr zu...
DRK kann sich auf Blutspender verlassen
Ehrung
Von 50 bis 125 Teilnahmen an Blutspendeterminen - das Rote Kreuz Kirchhundem kann sich auf eine ganze Phalanx treuer Blutspender stützen.
Löschgruppe Kirchhundem erhält Unterstützung
Brandschutz
50 aktive Feuerwehr-KameradInnen zählt die Löschgruppe Kirchhundem, Angesichts der vielfältigen Aufgaben sind die finanziellen Möglichkeiten begrenzt....
Terminkalender ist gut gefüllt
Versammlung
Der Chor des Pastoralverbundes Lennetal hat in seiner Versammlung zwei Jubilarinnen ausgezeichnet: Seit sage und schreibe 45 Jahren singt Luise Thöne...
SEK-Beamter soll Stick mit JVA-Geheimnissen verloren haben
JVA-Unterlagen
In der Öffentlichkeit ist ein USB-Stick mit geheimen Unterlagen der JVA Attendorn aufgetaucht. Ein SEK-Beamter soll ihn möglicherweise verloren haben.
Fotos und Videos
Neuer Old Shatterhand in Elspe
Bildgalerie
Elspe-Festival
Karneval in Grevenbrück - Grelau
Bildgalerie
Kareval
Karneval in Saalhausen - Saalau
Bildgalerie
Karneval
Karneval in Eichhagen
Bildgalerie
Karneval
article
8351857
Hortensiendiebe sind wieder aktiv
Hortensiendiebe sind wieder aktiv
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-lennestadt-und-kirchhundem/hortensiendiebe-sind-wieder-aktiv-id8351857.html
2013-08-23 16:43
Nachrichten aus Lennestadt und Kirchhundem