Das aktuelle Wetter Lennestadt 13°C
Feuerwehr

Großeinsatz nach Imbissbrand in Kirchhundem

12.11.2012 | 12:37 Uhr
Großeinsatz nach Imbissbrand in Kirchhundem
Das Feuer in einem Imbiss in Kirchhundem wurde von der Feuerwehr schnell gelöscht.Foto: Red.

Kirchhundem.   „Gebäudebrand in der Aloys-Mennekes-Straße 3“. Als die Leitstelle am Montag, 12. November, um 10.15 Uhr die Kirchhundemer Feuerwehr alarmierte, wird sich mancher Blaurock an den letzten Großeinsatz in Kirchhundem erinnert haben, als bei der Firma Mennekes eine Büroetage bei einem Brand weitgehend zerstört wurde.

Diesmal brannte es in der Nachbarschaft auf der anderen Straßenseite des Unternehmens, also nicht in der Aloys-Mennekes-, sondern in einem Imbiss in der Siegener Straße. Dort war das Fett in einer Friteuse zu heiß geworden und hatte sich entzündet. Begünstigt durch den Abzug stand schnell der ganze Raum in Flammen. Die Feuerwehr hatte das Feuer aber bald unter Kontrolle. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Ausgehend von einem weiteren Gebäudebrand bei Mennekes hatte die Feuerwehr präventiv „großes Gerät“ aufgefahren. Nahezu ein Dutzend Feuerwehrfahrzeuge, Rettungsdienst, Drehleiter etc. waren vor Ort. Durch den Einsatz kam es auf der einseitg gesperrten B 517 zu Verkehrsbehinderungen.

Volker Eberts


Kommentare
Aus dem Ressort
Fragezeichen über Weltbild-Filiale in Olpe
Olpe
Die Standorte der ersten 24 Weltbild-Filialen, die im Zuge der Investoren-Übernahme schließen müssen, stehen fest. Olpe ist nicht dabei, könnte aber noch dazukommen.
Trickdiebe unterwegs
Lennestadt
In Saalhausen knackte ein noch unbekannter Täter das Schloss eines Peugeot, in Altenhundem ergaunerte sich ein Diebes-Paar 400 Euro.
10 000 Euro für Elisabeth-Hospiz
Lennestadt
Der Förderverein des Lions-Club Lennestadt überraschte das Hospiz mit einer stattlichen Spende.
Mehr Milchkühe, weniger Höfe - auch die Tendenz im Sauerland
Landwirtschaft
Weniger Bauernhöfe, mehr Milchkühe, so sieht der Trend der Milchviehhaltung in NRW aus, den das Statistische Landesamt veröffentlicht hat. Im Hochsauerland ist dieser Strukturwandel weniger stark ausgeprägt, die Richtung ist aber vergleichbar. Ein Grund sind die ab 2015 wegfallenden EU-Milchquoten.
Spende für das Hospiz
1200 Euro
Pilger und Wallfahrer sorgen auf dem Kohlhagen für Einnahmen.
Fotos und Videos
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Heißes Schützenfest 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
WM-Jubel im Kreis Olpe
Bildgalerie
Weltmeister