Yoga-Kurs im Weinberg inklusive

Die botanischen Gärten von Trauttmansdorff, ganz in der Nähe von Meran gelegen, gefielen den Gewinnerinnen besonders gut.
Die botanischen Gärten von Trauttmansdorff, ganz in der Nähe von Meran gelegen, gefielen den Gewinnerinnen besonders gut.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
NRZ-Gewinnerin Michaela Oeser verbrachte gemeinsam mit Freundin Simone Meesters wunderbare Tage im Vier-Sterne-Hotel Golserhof in Dorf Tirol

Klee/Dorf Tirol..  Irgendwie kommt es Michaela Oeser noch wie ein Traum vor. „Ich habe bisher nie etwas gewonnen“, sagt die 48-jährige Kleverin mit Glückstränen in den Augen. Und dann das: Gemeinsam mit Freundin Simone Meesters aus Kalkar konnte die kaufmännische Angestellte mit der Deutschen Bahn Erster Klasse nach Meran reisen. Hatte sie doch bei der NRZ-Ferienaktion einen Aufenthalt im Vier-Sterne-Superior-Hotel Golserhof in Dorf Tirol gewonnen.

Aus dem Staunen kommt Michaela Oeser auch nach ihrer Rückkehr nicht heraus. „Das war eine super schöne Reise“, schwärmt sie. Nicht nur von der extrem entspannten und luxuriösen Bahnfahrt von Emmerich über München und Brenner-Pass bis Bozen und weiter nach Meran.

Das Top-Hotel, eingebettet in eine traumhaft schöne Landschaft, verschlägt der gebürtigen Griethausenerin immer noch die Sprache. „Da zu wohnen ist Entspannung pur“, beschreibt sie gleich den ersten Abend als fantastisch. Nach einer Verschnauf-Pause auf der herrlichen Außen-Terrasse und einem kurzen Blick in den außergewöhnlichen Wellnessbereich ließen sie es sich am Büffet gut gehen.

Nach einem tollen Frühstück mit allen Köstlichkeiten, die das Herz begehrt – fast alles davon aus der Region –, startete am nächsten Tag gleich die geführte Wanderung durch die hoteleigenen Weinberge. „Sogar mit Blick auf Meran“, ist Michaela Oeser von der Tour mit einer Fitness-Trainerin begeistert. Die konnte nicht nur viel Wissenswertes über Wein und Region vermitteln. „Wir haben sogar Yoga-Übungen gemacht“, lacht sie.

Und nicht nur die: Nach einer Ruhepause am Pool ging’s zu Fuß bergab nach Meran. Zu sehen gibt’s in der Stadt mit reichlich italienischem Flair viel: die St. Nikolaus-Pfarrkirche etwa, den Sissi-Weg, oder romantische Gassen, nette Geschäfte und gemütliche Cafe´s.

Abenteuerlich entwickelte sich wohl der Heimweg bergauf zurück zum Golserhof. „Da haben wir uns ziemlich überschätzt“, schmunzelt Michaela Oeser. Nur gut, dass sie unterwegs einen Hotelier um Hilfe bitten konnten. „Kaum zu glauben. Aber der hat uns doch kurzerhand zu unserer Bleibe gefahren“, staunt sie über die Gastfreundschaft. Pünktlich zum Fünf-Gang-Menü im Golserhof haben es die Gewinner jedenfalls noch geschafft.

Beeindruckt hat die beiden Niederrheinerinnen der Besuch der botanischen Gärten von Trauttmansdorff, nicht weit entfernt von Meran. „Die Wasser- und Wald-Gärten sind umwerfend schön“, findet Michaela Oeser.

„Diese Reise kann man nicht mehr toppen“, lautet ihr Resüme der Golserhof-Tage. Schade nur, dass sie den Wellness-Bereich nicht mehr genutzt haben – dafür war das Wetter wohl einfach zu schön...