Wo soll die Polizei kontrollieren?

Kreis Kleve..  Am Donnerstag, 16. April, wird die Kreispolizei in Kleve sich am europaweiten Blitzmarathon beteiligen. Ab morgens 6 Uhr werden die Beamten der Polizei 24 Stunden lang intensiv den Verkehr überwachen. Die Aktion wird diesmal europaweit organisiert. Wo die Polizeibehörde im Kreis Kleve die Blitzapparate aufstellen soll, können die Bürger zum Teil selbst mitentscheiden. Durch ein Voting im Internet vom 31. März bis zum 9. April können Bürger über die Kontrollstellen abstimmen.

Die Kreispolizei hat zwanzig Örtlichkeiten ausgesucht – an zehn dieser Orte wird die Polizei nach der Abstimmung Kontrollen durchführen. Auf der Internetseite http://www.polizei.nrw.de/kleve geht es zum Voting. Wer eine der Strecken für unfallträchtig und gefährlich hält, klickt diese an. Dann öffnet sich eine E-Mail an die Polizei Kleve, die nur noch gesendet werden muss, damit die Stimme gezählt wird. Die Kontrollstellen werden – wie immer – im Voraus bekannt gegeben.

Die Polizei betont, dass man nicht mehr Knöllchen verteilen möchte, sondern dass man für weniger Opfer auf den Straßen im Kreis Kleve kämpfe.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE