Windkrafträder im Vergleich

Historisch. Auf der jüngsten Baustelle im Windpark Lindchen wird Tag und Nacht gearbeitet. Das neue Riesenrad wächst. Es ersetzt die unmittelbar daneben stehende alte 100 Meter Anlage (Repowering-Standort). Am „Stamm“-Durchmesser ist zu erkennen, wie viel mächtiger die neue Anlage im Vergleich zur alten wird. Das Foto ist kaum geschossen und schon historisch, denn heute ist vom linken Windrad schon nichts mehr zu sehen — es wurde bereits vollständig abgebaut. Das Windrad der Firma Enercon hat eine Nabenhöhe von genau 104 Metern. Die Rotoren messen im Durchmesser 92 Meter. Die Leistung: 2,3 Megawatt. Das sind 5 Mio kWh im Jahr,. Soll heißen: es erzeugt den durchschnittlichen Jahresstrom für 1430 3-4-Personen-Haushalte. Nach Angaben von Felix Rehwald, Enercon-Unternehmenssprecher, muss sich auch niemand vor Schattenschlag oder Lärm fürchten: „Die Entwicklung ist enorm voran gegangen, die Anlagen sind auf dem neusten Stand und viel leiser als je zuvor.“ Flüsterräder sozusagen.