Weiterer Interessent für den Waldmannspfad

Foto: NRZ

Bedburg-Hau..  Noch diskutiert die Politik darüber, was aus der freien Fläche am Waldmannspfad werden soll. Ansässige Firmen wollen diese als Gewerbefläche nutzen. Einer der Interessenten ist die Firma Contech an der Bedburger Weide 45. Auch Erkis Plast, eine Firma, die Kunststoffe verarbeitet, würde das Grundstück gerne nutzen. Inhaber Ismet Erkis plant dort sein Lager zusammenzuführen. Aktuell ist die Firma an der Bedburger Weide 16 zu finden. Vier Hallen stehen dort, eine für die Produktion und drei für die Lagerung. Eine weitere Lagerhalle befindet sich in Weeze und zahlreiche weitere Außenlager im gesamten Bundesgebiet. „Die Lagerhallen liegen momentan zu weit auseinander. Diese sollen in einer zentralen Halle am Waldmannspfad zusammengeführt werden“, so der Inhaber. Die neue Lagerhalle solle Platz für 3 000 Stellplätze bieten. Dafür würden die Halle in Weeze sowie die Hallen an der Bedburger Heide wegfallen. Nur Produktion und Verwaltung würden bleiben. „Seit zwei Jahren suche ich bereits ein geeignetes Grundstück für meine Ausbaupläne“, berichtet Ismet Erkis. Nun hofft er, dass die Fläche am Waldmannspfad zum Bau freigegeben wird.

2001 gründete der 39-jährige Kaufmann für Groß- und Außenhandel Erkis Plast. Auf 40 qm in der Klever Sackstraße ist er gestartet. „Zu der Zeit habe ich noch alles machen lassen. Die Produktion kam erst mit dem Umzug nach Hasselt dazu“, erzählt Erkis. Seine Firma verarbeitet Kunststoffe, sowohl aus Rohstoffen als auch aus Abfällen. So kauft Erkis Plast zum einen Kunststoffabfälle, mahlt diese, modifiziert und bereitet sie auf. Das entstandene Granulat wird dann an Firmen weiterverkauft , die daraus Kunststoffteile wie beispielsweise Sonnenblenden fürs Auto herstellen. „Sie können sich das so vorstellen: Wir kaufen zum Beispiel alte Radkappen. Zermahlen diese, fügen diverse Stoffe wie Glasfasern oder Flammschutzmittel dazu und machen daraus Granulat. Aus diesem Granulat machen andere Firmen dann Dübel oder Ähnliches“, erläutert Erkis den Produktionsprozess. Doch Erkis Plast recycelt nicht nur, sondern produziert auch Granulate aus Rohstoffen, die die Firma einkauft. Bleibt abzuwarten, ob Ismet Erkis seine Pläne am Waldmannspfad in die Tat wird umsetzen können.