Vrouwenpoort ist jetzt ein offizieller Verein

Goch..  Die Pumpengemeinschaft Vrouwenpoort in Goch ist nun ein eingetragener Verein. Dies teilte jetzt er Vorsitzende der Gemeinschaft, Josef Polders, auf der jüngsten Jahreshauptversammlung mit. Die Pumpengemeinschaft habe sich bereits seit Jahren darum bemüht, die lockere Pumpengemeinschaft in einen Verein umzuwandeln. Josef Polders stellte zudem sein Konzept für die Prinzensession 2017 vor und schwor die Anwesenden auf eine arbeitsreiche Zeit ein. Die nächsten Veranstaltungen stehen für die Mitglieder und Freunde unmittelbar bevor. So sind die Vorbereitungen auf traditionelle Aufstellen des Maibaum am 1. Mai bzw. das Vatertagsbiwak und die „Gocher LowLand Games“ am 14. Mai in vollem Gange.

Weiterhin geplant ist ein Sommerfest im August, dem sich eine Gardetour zur weiteren Festigung des Zusammenhalts in der Gemeinschaft anschließen wird. Natürlich wird die Vrouwenpoort auch bei den Veranstaltungen anderer Vereine und Gruppen anzutreffen sein. Egal ob beim Steintorlauf, Karnevalsfußballturnier des SV Viktoria Goch, beim Silvesterlauf oder dem Karnevalsauftakt der Reitergarde.

2016 wird die Pumpengemeinschaft Vrouwenpoort das erfolgreiche „Studium Karnevale“ für alle Interessenten neu auflegen und für Alle die in die Bütt wollen, wertvolle Tipps von Profis vermitteln.

In einem Rückblick auf die vergangene Session berichteten Vertreter des Vorstands von zahlreichen zurückliegenden Veranstaltungen, über tolle Auftritte mit dem Tanzcorps bis hin zum gelungenen Beitrag zum Gocher Straßenkarneval. Positiv wurde vermerkt, dass neue Mitglieder für die Gemeinschaft gewonnen werden konnten. Die Trainerin des Tanzkorps, Larissa Daniels-Schäfer, verabschiedete mit Kathie Hornen und Elisa Gansel zwei „alte Hasen“ aus den aktiven Reihen des Tanzcorps.