Von Barock bis Pop

Kleve..  Das preludio am Konrad Adenauer-Gymnasium geht in die fünfte Runde.

Während die großen Ensembles, wie Big Band, Conga Quings und Chöre des Konrad-Adenauer-Gymasiums bei den alljährlichen Schulkonzerten im März ihr Können und die Ergebnisse ihrer Arbeit unter Beweis stellen konnten, wird beim preludio Solisten und kleinen Ensembles die Gelegenheit geboten, im PZ des Schulzentrums aufzutreten. „Die Anfragen und das Interesse von Solisten waren bereits im Februar riesengroß und ließen sich nicht mehr in die Schulkonzerte integrieren.“ führt Musiklehrer Sebastian Thimm an. Umso erfreulicher, dass mit dem preludio nun zum fünften Mal auch Schülerinnen und Schülern eine Bühne geboten wird, deren Vielfalt nicht umfassender sein könnte: Von Barock bis Pop, von Posaune bis Harfe umreißen die Spannbreite des Abends. Dies wird in diesem Jahr durch die große Altersspanne unterstrichen – von Klasse 5 bis Abiturientia. Eine Vorschau auf das Programm verspricht klassische Klavierbeiträge u.a. von Jugend musiziert Preisträgerin Sasha Hak, Harfistin Leonie Stemmer und Gesangsbeiträge aus Musical, Oper und Jazz. Alle Musikinteressierten sind also am Freitag, den 12. Juni um 19 Uhr eingeladen, bei freiem Eintritt den abwechslungsreichen Abend am Konrad-Adenauer-Gymnasium zu besuchen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE