Das aktuelle Wetter Kleve & Region 11°C
Kleinkunstbühne Cinque

Une Creation de Nessi

17.05.2011 | 19:00 Uhr
Une Creation de Nessi
Nessi Tausendschön gastierte im Cinque. Foto: Heinz Holzbach Waz FotoPool

Kleve. Wer war schon Pina Bausch? Die wahre Koryphäe auf dem Gebiet des Ausdruckstanzes ist natürlich Nessi Tausendschön. „Eine Kapazität“, wenn es darum geht, Arme und Beine, Bauch und Hüften anmutig in Wallung zu versetzen. „Da kann Lena nicht mithalten!“

Sehr richtig, Frau Tausendschön. Ihre Grazie und Wortgewandtheit sind unübertroffen. Sollte es Banausen geben, die das nicht zu schätzen vermögen? „Und, was drücke ich aus“, fragte sie, gekleidet in ein knallrotes Schlauchkleid, ihr Publikum auffordernd. Es kam zaghaft der Vorschlag „Schwan“. Das stieß bei der „Kapazität des Ausdruckstanzes“ allerdings auf völliges Unverständnis: „Sind Schwäne rot?! Ach ja, ich bin schon froh, dass Sie nicht ‚Pickel’ gesagt haben.“

Nessi Tausendschön, alias Annette Maria Marx, verzauberte am Wochenende auf der Kleinkunstbühne Cinque ein großes Publikum. Als „Lena für Arme“ stellte sie sich vor und entführte mit einer ironisch-skurrilen, extravaganten Show in die wunderbare Welt der Liebeslyrik, der etwas anderen Sportberichterstattung und des Trauergesangs – natürlich ist Frau Tausendsassa auch auf diesen Gebieten „eine Kapazität“.

Singende Säge, Glockenspiel oder die Ätherwellengeige Theremin – Nessi liebt die schrägen Instrumente und hat in dem Kanadier William Mackenzie einen erstklassigen Gitarristen an ihrer Seite, mit dem sich ein jazzig-rotziger Song wie „Eisprung“ ebenso hervorragend inszenieren lässt wie gefühlvolle Liebeslieder.

Nessi Tausendschön ist eine ungeheure Verwandlungskünstlerin, präsentiert sich als Schutzengel mit Alkoholproblem, als Sportreporterin vorm Empfängnisgerät - und natürlich als bürgerliche Kunstfigur Gabi Pawelka, die „Siegertype“ im Rock mit Blümchenmuster.

Das Klever Publikum genoss einen schönen Abend – tausend Dank.

Andreas Gebbink


Kommentare
Aus dem Ressort
Ostern und Pfingsten
Natur
Die Natur hat sich nicht an den Kalender gehalten. Der Taschentuchbaum blüht sogar schon sechs Wochen früher als normal
Hilfe beim Wiederaufbau
Soziales
I.S.A.R. startet auf den Philippinen mehrere Projekte. Büro ab sofort im Klever TZK
Der Kiebitz sorgt für dicke Luft
Landwirtschaft
Die Kreisbauernschaft Kleve ist sauer auf den NABU. Der behauptet, Bauern hätten 20 Kiebitznester untergepflügt
Frische Kost für Patienten im Kreis Kleve
Gesundheit
In der Großküche der Katholischen Karl-Leisner-Einrichtungen wird jetzt mit frischen, regionalen Produkten gearbeitet. Kartoffeln, Fleisch und Gemüse kommen aus der Umgebung
Die Dramaturgie des Gärtners
Literatur
Die NRZ-Gartenkolumne „Blatt und Blüte“ von Manfred Lucenz ist nun in abgewandelter Form als Buch im Mercator-Verlag erschienen.
Fotos und Videos
Schwanenburg
Bildgalerie
In luftiger Höhe
Veilchendienstagszug
Bildgalerie
Sonne und Narren
Karneval in Keppeln
Bildgalerie
Straßenkarneval