Tourismustag im Wunderland Kalkar

Foto: WAZ FotoPool

Kalkar..  Stillstand ist Rückschritt. Das gilt auch für den Tourismus am Niederrhein. Um über den Tellerrand zu schauen und der Zukunft einen Schritt voraus zu sein, organisiert die Niederrhein Tourismus GmbH für Donnerstag, 21. Mai, ab 10 Uhr, zum ersten Mal einen Tourismustag. Die Premiere findet im Wunderland Kalkar an der Griether Straße 110-120 statt.

Die Veranstaltung richtet sich an Touristiker und Leistungsanbieter aus der Region. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist aber erforderlich (Fax: 02162-8179180, E-Mail: info@niederrhein-tourismus.de).

Tourismustag

Der Tourismustag steht unter dem Motto „Kooperationen und Allianzen – Synergien nutzen“. Dazu referieren Fachleute aus dem Tourismusmanagement und der Tourismuswirtschaft. Über Grundsätze zur Tourismusstrategie des Landes NRW und Kooperationsmöglichkeiten für die Region spricht Dr. Heike Döll-König, Geschäftsführerin Tourismus NRW.

Prof. Dr. Bernd Eisenstein vom Institut für Management und Tourismus konzentriert sich in seinem Vortrag auf die Erfolgsfaktoren und Hemmschwellen der kooperativen Destinationsentwicklung. Vom Kirchturm(-denken) zum Leuchtturm lautet das Referat von Prof. Karl Born vom Fachbereich Tourismusmanagement der Hochschule Harz. Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der Niederrhein Tourismus GmbH, blickt zurück auf die bisherigen Projekte und stellt Aktivitäten der Zukunft vor.

Podiumsdiskussion

Im Mittelpunkt des Programms steht eine Podiumsdiskussion zum Thema Tourismus am Niederrhein mit den Referenten sowie Michael Düchting, Leiter EntwicklungsAgentur Wirtschaft Kreis Wesel, und Ulrich Langhoff, Vorsitzender Genussregion Niederrhein. Moderiert wird die Veranstaltung von Ludger Kazmierczak vom WDR Büro in Kleve.

Weitere Informationen zum Thema Tourismustag am Niederrhein gibt es auch unter der Rufnummer 02162/8179/304. Interessierte können für weitere Infos auch eine Email schreiben an: info@niederrhein-tourismus.de.