Theater Total spielt „Böse Geister“

Foto: NRZ

Kleve..  Bei Theater Total finden sich jedes Jahr um die 30 junge Menschen aus ganz Deutschland zusammen, um gemeinsam künstlerisch zu arbeiten und sich auf einer ganzen Bandbreite kreativer Berufe auszuprobieren. Schauspiel, Tanz, Tai- Chi und Akrobatikunterricht gehören genauso zum Alltag, wie die Zubereitung eines täglichen Mittagessens für 30 Personen und die Organisation einer dreimonatigen Tournee durch Deutschland und die Schweiz. Gemeinsam mit professionellen Künstlern wird eine Inszenierung entwickelt, die dann von April bis Juli auf der Tournee gespielt wird. Hinzu kommt, dass das Ensemble versucht in jedem Heimatort der Teilnehmer zu spielen. So auch in Kleve, der Heimatstadt von Mitglied Eva Bühnen. Dieses Jahr fiel die Wahl der Teilnehmer auf Fjodor Dostojewskijs „Böse Geister“. Aufführungstermin in der Klever Stadthalle ist Dienstag, 19. Mai, 19 Uhr. Karten für Schüler und Studenten kosten acht Euro, der Normalpreis beträgt 16 Euro. Karten: im Bürgerbüro Kleve und an der Abendkasse.

In seinem Roman aus dem Jahr 1871 verarbeitet Dostojewskij die 10 vorangegangenen Jahre – in denen unter anderem die Leibeigenschaft der Bauern abgeschafft wurde, in St. Petersburg die Studentenunruhen blutig beendet wurden und eine ganze Generation junger Menschen dem Zaren den Rücken zudreht.

Nikolaj Stawrogin findet sich im Dorf seiner Mutter wieder, wo alles seit Jahren den gleichen Mustern folgt. Intrige, Neid, Angst und Obsession. Die Bösen Geister des Ortes haben sich breitgemacht. Nikolaj taucht tief in das Leben des Landadels ein. Er ist süchtig nach Selbsterfahrung. Als eine terroristische Gruppe ihn als Gallionsfigur gewinnen will, fangen die Ereignisse an, sich zu überschlagen. Am Ende stehen ein abgebrannter Stadtteil, eine Hand voll Tote und ein Gefühl der Reue.