Spitzenplatz in NRW

Kreis Kleve..  Große Freude beim Kreis Kleve, der bei der U-3-Betreuung in Nordrhein-Westfalen wieder die Nase vorn hat. Bei der aktuellen Präsentation der Betreuungsquoten der 186 Jugendämter in Nordrhein-Westfalen für Kinder unter drei Jahren durch Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, erreichte der Kreis Kleve als Jugendhilfeträger nämlich erneut den Spitzenplatz.

Mit einer Angebotsquote von 57,2 Prozent im Kindergartenjahr 2015/2016 liegt der Kreis Kleve deutlich über der landesweiten Quote von 38,9 Prozent. Bereits seit drei Jahren hat der Kreis Kleve eine Spitzenposition in Nordrhein-Westfalen bei der U-3-Betreuung. Nach der Pressekonferenz der Ministerin zeigte sich Landrat Wolfgang Spreen sichtlich erfreut darüber, dass es dem Kreis Kleve erneut gelungen ist, den über 3000 Eltern der U-3-Kinder ein bedarfsgerechtes Angebot anzubieten.

„Ich bin froh, dass wir familienfreundlich allen Kindern unter drei Jahren ein Betreuungsangebot machen können. Unsere Quote von 57,2 Prozent liefert eine optimale Voraussetzung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür bedanke ich mich ausdrücklich bei den 67 Trägern der Kitas und den über 200 Tagespflegepersonen“, so Spreen.