Seehunde bekommen heute ihr Wasser zurück

Die Seehunde bekommen heute ihr Wasser wieder.
Die Seehunde bekommen heute ihr Wasser wieder.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Das Wasserbecken war Leck geschlagen. Gestern wurde es repariert.

Kleve..  Der Schaden ist wieder behoben. Das Seehundebecken im Klever Tiergarten war in den vergangenen Tagen Leck geschlagen. Tiergartenleiter Dietmar Cornelissen teilte jetzt der NRZ mit, dass die Anschlüsse der Abflussleitungen nicht mehr in Ordnung waren und dadurch 50 Kubikmeter Wasser zuerst unbemerkt abgeflossen sind. Erst als der Wasserspiegel deutlich sank, fiel das Leck am 9. Mai auf. Das Seehundebecken umfasst normal 300 Kubikmeter Wasser.

Seit ein paar Tagen arbeiten die Fachleute von Metallbauer Bernd Jansen aus Kleve an einer Lösung. Gestern wurden die Reparaturarbeiten abgeschlossen.

Heute sollen die vier Seehunde wieder frisches Wasser bekommen. Zwei Tage lang saßen sie auf dem Trockenen. „Für die Tiere ist das nicht weiter schlimm, die liegen sonst auch Tage lang auf Sandbänken im Wattenmeer“, so Cornelissen. Die Seehunde-Anlage stammt übrigens aus den 70er Jahren. „Bis jetzt hatten wir damit noch keine Probleme.“