Sammlung für die Pflege der Kriegsgräber

Kleve..  In der Zeit vom 1. bis zum 18. November wird in Kleve die diesjährige Haus- und Straßensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK) durchgeführt. Klever Bürger in ehrenamtlicher Funktion bitten im Rahmen der Sammlung um eine Geldspende für die notwendige Arbeit des VDK. Der VDK pflegt und betreut 832 Kriegsgräberstätten des Ersten und Zweiten Weltkrieges in 45 Staaten und pflegt etwa 2,8 Millionen Gräber deutscher Kriegsopfer. Diese Kriegstoten, die ein dauerndes Ruherecht haben, ruhen somit stets in gepflegten und würdigen Grabstätten.

Umbetter des VDK suchen mit Schwerpunkt in Osteuropa nach Grablagen deutscher Kriegsopfer aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges, exhumieren die Toten aus namenlosen und zumeist verstreuten Gräbern, ermitteln, soweit noch möglich, die Namen und betten die Toten auf einer vom VDK betreuten und gepflegten Kriegsgräberstätte in der Nähe der Erstgrablage ein.

Wer Fragen hat, meldet sich beim Verband unter der Nummer: 02821/8 43 96 oder E-mail: alina.groemping@kleve.de.