Parkfest auf Schloss Wissen

Foto: privat

Weeze..  Durchs Haus führt Raphaël Freiherr von Loë selbst, durchs Verlies führt sein Sohn, durch die renovierte Kapelle sein Schwiegersohn, durch den Schlosspark sein Bruder, der als Forstwirt vom Fach ist. Das Parkfest auf Schloss Wissen steht bevor. Am Sonntag, 12. Juli, von 10 bis 18 Uhr, gibt es viel zu sehen und Schönes zu hören. Und das alles für einen guten Zweck.

Die Krankenbruderschaft Rhein-Maas organisiert jährlich eine Pilgerfahrt nach Lourdes, speziell auch für Kranke. Mit dem Zug, betreut von Fachpersonal und freiwilligen Helfern wie Gocher Gaesdonck-Schülern, reisen die Kranken nach Frankreich. Die Verantwortlichen hatten die Familie von Loë um Unterstützung gebeten und sie sofort bekommen: Die Idee entstand, Parkfeste zu feiern und den Erlös weiter zu reichen an Pilger, die die Kosten der Wallfahrt nicht allein aufbringen können.

Ein Film (ab 10 Uhr) zeigt am Sonntag Eindrücke der Lourdes-Wallfahrt vom vorigen Jahr. Es entstehe eine wunderbare Gemeinschaft beim Pilgern, sagt von Loë. Zwischen Kranken und gesunden Begleitern wüchsen echte Freundschaften. Mancher nehme sich Urlaub, um dabei zu sein. „Für viele Kranke und Alte ist es ein wunderbares Gefühl, wenn sie merken: Da ist jemand, dem es wichtig ist, mich wieder zu sehen“, berichtet von Loë.

Das Parkfest beginnt am Sonntag um 10 Uhr mit einer Heiligen Messe in der Schlosskapelle. Dabei ist die herrliche Hauskapelle der von Loës erstmals in restauriertem Zustand zu sehen. Zwei Jahre lang war sie mit umfangreichen Fördermaßnahmen restauriert worden, die wertvollen Malereien „herausgeputzt“ und die historische Rütter-Orgel überholt worden. Weihbischof Wilfried Theising, der auch an der letzten Pilgerfahrt teilgenommen hat, feiert die Messe. Geistliches Programm: offenes Singen, Anbetung, Meditation.

Für Kinder sind engagiert: Clown und Schmink-Fachleute, Ponys zum Reiten und im Schlossgraben kann man Kahnfahren. Im Hof sind Stände mit Kunsthandwerk und Trödel, Schmuck, Marmeladen, handbemaltem Porzellan aufgebaut. Zwei Künstler stellen aus: Gemälde zeigt Bettina Hachmann, Fotografie und Malerei Tobias Herrmann. Für Speisen und Getränke ist gesorgt: Kuchen, Gegrilltes, Reibekuchen, Kaffee, Wein, Limo.

Der Eintritt kostet für Erwachsene drei Euro, für Jugendliche 1,50 Euro, für Kinder bis zehn Jahren ist der Eintritt frei.