Online handeln

Kalkar..  Die Wirtschaftsförderung im Kreis Kleve möchte in den nächsten Wochen Einzelhändlern Tipps und Hilfestellungen bieten, die sich mit einem eigenen Online-Shop als weiteres Standbein befassen. Gedacht sei an diejenigen, die sich um den Verlust von Umsatz-Anteilen sorgen und diesen über Internet-Geschäfte auffangen wollen.

Unterstützt von den Sparkassen und Volksbanken im Kreis Kleve hat es sich die Wirtschaftsförderung zur Aufgabe gemacht, in diesem Jahr den Facheinzelhandel und die Werbegemeinschaften mit alltagstauglichen Informations- und Gesprächsangeboten zu unterstützen. „Eine zentrale Herausforderung für fast jeden Einzelhändler ist die rasant wachsende Bedeutung des Online-Handels,“ so Hans-Josef Kuypers von der Kreis-WfG. 9,5 Millionen Menschen in NRW kaufen laut aktueller Zahlen des Landes mindestens einmal jährlich im Internet. Welche Auswirkungen dies für den Einzelhandel hat und vor allem, welche Maßnahmen und Strategien zur Bewältigung dieser Jahrhundert-Herausforderung möglich sind, damit befasst sich die Informations- und Diskussionsveranstaltung „Der Online-Handel – Jahrhundert-Herausforderung für den stationären Einzelhandel!?“ am Montag, 27. April, ab 19.30 Uhr im Landhaus Beckmann, Römerstraße 1 in Kalkar. Einen Überblick gibt Rainer Gallus, Geschäftsführer des Handelsverbandes NRW, in seinem Vortrag „Handel im Wandel – Der Online-Handel: Risiken, Chancen, Strategien, Beispiele“. Kontakt: 02821-7281-11 oder info@wfg-kreis-kleve.de.