Obstgehölze schneiden

Kranenburg-Niel..  Pünktlich zum nahenden Frühlingsbeginn bietet die Nabu-Naturschutzstation Niederrhein am Samstag, 7. März, 9.30 Uhr, unter Anleitung von Dipl. Landschaftspflegerin Jutta Wurbs-Hiller einen Obstbaumschnittkurs in Niel an. Streuobstwiesenbesitzer können stolz sein: Mit über 5000 Tier- und Pflanzenarten sowie über 3000 Obstsorten besitzen die Streuobstbestände Deutschlands eine ungewöhnlich hohe biologische Vielfalt. Sie gehören damit zu den naturschützerisch bedeutendsten Kulturlandschaften Europas. Doch auch, wer nur ein oder zwei Obstbäume in seinem Garten hat, trägt zur Artenvielfalt bei - und wird zur Erntezeit mit Obst belohnt. Damit Obstbäume auch noch im hohen Alter viele Früchte tragen, müssen sie regelmäßig gepflegt werden. Was vom Pflanzschnitt über den Erziehungsschnitt bis zum Verjüngungsschnitt beachtet werden muss und mit welchen lebensverlängernden Maßnahmen man auch alte Bäume noch einmal aktivieren kann, wird in diesem Kurs ausführlich erläutert. Geplant ist zunächst eine theoretische Einführung in die biologischen Grundlagen des Obstbaumschnitts. In der Streuobstwiese kann das Gelernte in die Praxis umgesetzt werden. Eine Anmeldung ist notwendig bis zum 1. März unter www.nabu-naturschutzstation.de/de/veranstaltungen oder unter 02826/9187600. Gebühr: 15 Euro. Falls vorhanden, bitte Werkzeug (gute Rosenschere und Säge) mitbringen. Bei starkem Frost oder Dauerregen wird die Veranstaltung verschoben auf den 14. März.