Neuer Schützenkönig gekrönt

Reichswalde..  „Ein bisschen nervös war ich schon“, sagte Georg Klamt, als ihm der Präses der St.-Hubertus-Schützen das Zepter des Königs auf dem Sportplatz von Reichswalde vor vielen Gästen und Zuschauern überreichte. „Aber danach, habe ich mich riesig gefreut und ich bin stolz darauf, neuer Schützenkönig zu sein.“

Zuvor wurde das Königspaar Georg und Annegret Klamt von einem Festzug in seiner Residenz abgeholt. Unter Führung des Kommandeurs der Hubertus-Schützen, Ludger Glandorf, ging es zurück zum Festplatz am Schützenhaus. Musikalisch begleitet wurde der Festumzug durch Reichswalde vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Reichswalde und dem Musikverein 1923 Zyfflich.

Am Schützenhaus begrüßte die Erste Brudermeisterin, Julia Erkens, zunächst das neue Königspaar, die Gäste aus Donsbrüggen, Materborn, Nierswalde und die vielen Zuschauer. Vor der Proklamation mit Überreichung des Königssilbers und des Zepters, bedankte Julia Erkens sich besonders bei ihrem jungen Thron für eine unvergessliche Regentschaft im vergangenen Jahr, aus der echte Freundschaften entstanden seien.

Sie dankte außerdem ihren Vereinsmitgliedern für die Unterstützung während ihrer Herrschaft. Die neue Königin Annegret Klamt überreichte abschließend Pfänderorden, Abzeichen und Schärpen. Für ihr besonderes Engagement bei den St.-Hubertus-Schützen erhielten Angelika Erkens und der 2. Brudermeister, Heinz Krömer, den Hohen Bruderschaftsorden.

Nach den Grußworten von Präses Christoph Grosch und dem stellvertretenden Bürgermeister Joachim Schmidt gab es zum Abschluss der Proklamation von König Georg und seiner Frau Annegret auf dem Sportplatz noch eine besondere Ehre: Die Fahnenschwenker der Hubertus-Schützen zeigten eine Choreografie, in der es auf Harmonie, Rhythmus und Synchronität in Vollendung mit der eingespielten Musik ankam.

Mit dem anschließenden Krönungsball und dem Fassanstich im Festzelt, wurde die Kirmes in Reichswalde eröffnet.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE