Mittelalterliches Spektakel über Ostern

Asperden..  Anno 1248 herrschte über die Grafschaft Geldern der „gut Graf Otto der II.“, der auf Bitten seiner Gemahlin Margarethe von Kleve das Kloster Graefenthal stiftete – mit Langzeitwirkung. Auch über die Ostertage lockt das Klosterteam Mittelalterinteressierte aufs Felde. Von Sonntag bis Montag, 4.-6. April gibt es „ehrenvolle und kampferprobte Rittermönche des Templerordens“ zu sehen. Aber auch einen Mittelaltermarkt, mit Waren und Speisen, sowie Musik. Für Kinder gibt es einiges zu erleben: sie können sich die Ritterkämpfe anschauen, die Narren, oder betrachten wie die Leuten im Mittelalter gelebt haben. Schmutzig darf man sich auch machen: mit den Händen essen, Schwertkampf üben, Bogenschießen, „Stock stoßen“, Brötchen backen, filzen, modellieren und noch viel mehr.

Der Markt öffnet am Samstag, 11-22 Uhr, Sonntag, 11 bis 21 Uhr, sowie Montag, 11 -bis 18 Uhr im Kloster Graefenthal, Maasstraße 50, Asperden. Erwachsene zahlen 7 Euro Eintritt, Kinder 3 Euro und „Gewandete“ erhalten eine Ermäßigung.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE