Männertanz und Firlefanz im Kastell

Goch..  Männerballette – sie werden immer noch oft belächelt und viel zu oft unterschätzt… Ein riesiger Irrtum, wie die 13 Männerballette am vergangenen Samstag im Gocher Kastell einmal mehr bewiesen. 322 Männerbeine, fünf Stunden Programm und 650 begeisterte Zuschauer, das ist die Resonanz eines sensationellen Abends. Die Gruppen nahmen teilweise wieder Anreisen von 160 Kilometern auf sich und, wie auch schon im vergangenen Jahr, war der Ansturm auf die Veranstaltung kaum zu fassen. Bereits sechs Minuten nach Start des Kartenvorverkaufs war schon wieder alles vorbei. Das Kastell war bis auf den letzten Platz ausverkauft. „Wir haben mal nachgeschaut… Das schnellst ausverkaufteste Konzert aller Zeiten war ein ACDC Konzert nach 12 Minuten“, so Trainerin Birgit Heutgens.

Auf den ersten Platz tanzten sich die „Lückenbüßer“ aus Porselen als Feuerwehrmänner. Silber verdienten sich die Titelverteidiger „Die Dancing Daddys“ aus Frielingsdorf mit „Frauen regieren die Welt und kölschem Weltmeisterfußball“ und mit gekonntem Einsatz am Wischmopp und im Glitzerfummel ertanzte sich die „XXL-The Dance Company“ aus Klinkum den dritten Platz.