Das aktuelle Wetter Kleve & Region 25°C
Ausbildung

Lernen mit modernster Technik

26.04.2013 | 17:58 Uhr
Lernen mit modernster Technik
Einweihung einer neuen Ausbildungshalle im Haus Riswickin Kleve an der Elsenstraße. V.l. Stefan Rose, Marius Müffler, Florian Wolff, Niklas Terlinden, Lennard Asbeck, Auszubildene im 1.und 2. Lehrjahr als Land-und Baumaschinen Mechaniker mit einer selbstgebauten Prüfamatur für Fahrzeugbeleuchtung.Foto: ROY GLISSON

Kleve.   Neue Ausbildungshalle für Land- und Baumaschinentechnik auf Riswick eingeweiht

Was am Berufskolleg aus Platzgründen nicht möglich war, konnte auf dem Gelände der Lehr- und Versuchsanstalt Haus Riswick jetzt realisiert werden: der Bau einer neuen Ausbildungshalle für das Landmaschinenmechaniker-Handwerk am Niederrhein. 620 000 Euro hat sich der Kreis Kleve das Projekt kosten lassen. Gestern überreichte Landrat Wolfgang Spreen symbolisch den Schlüssel.

„Auch wenn die Fahrzeuge vor der Halle riesig sind und dadurch schon klar ist, warum man eine neue Halle brauchte, ist die Schlüsselgröße nur symbolisch“, scherzte Spreen. Der das eingeweihte Kompetenz- und Qualifizierungs-Zentrum über den Klee lobte.

In der gut 360 Quadratmeter großen Halle werden jetzt Land- und Baumaschinentechniker ausgebildet, und zwar mit Hilfe modernster Technologie, wie der Obermeister der Innung, Peter Müller, betonte. Müller bezeichnete das neue Zentrum als eine der „modernsten überbetrieblichen Ausbildungsstätten am unteren Niederrhein“. Um alle Kurse qualifiziert anbieten zu können, hätten die Innungsbetriebe über 150 000 Euro investiert.

So können die Lehrlinge beispielsweise einen Traktor im Nebenraum starten und Fehler-Codes auslesen. „Diese Daten werden ohne Kabel an PCs der Auszubildenden und die elektronische Tafel im Raum übertragen“, erklärte Müller.

Von „enormen Möglichkeiten der Ausbildung“ durch die neue Halle schwärmte nicht nur Kreishandwerksmeister Heinz Smeets. Voll des Lobes äußerte sich auch Johannes Frizen, Präsident der Landwirtschaftskammer Münster. Das Bildungszentrum auf Haus Riswick, mit dem schon seit Jahren hervorragend zusammengearbeitet werde, sei ein weiterer wichtiger Baustein für das Bildungszentrum. „Die Landwirtschaft hat Zukunft“, prophezeite Frizen. Landwirtschaft und Gartenbau könnten sich auch weiter auf Unterstützung durch den Kreis Kleve verlassen, versprach Wolfgang Spreen.

Wolfgang Remy

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Parookaville 2016 - die besten Bilder
Bildgalerie
Elektro-Festival
Feuer in Kunststoff-Fabrik
Bildgalerie
Inferno
Weiberfastnacht 2016
Bildgalerie
Fotos
article
7885004
Lernen mit modernster Technik
Lernen mit modernster Technik
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/lernen-mit-modernster-technik-id7885004.html
2013-04-26 17:58
Nachrichten aus Kleve und der Region