Kreis-WfG freut sich auf Tourismus- und Freizeitmesse

Kalkar..  Der Tourismus am Niederrhein ist bunt, vielfältig, facettenreich. Er lockt alljährlich Tausende von Gästen in die Region, liefert Kaufkraft, schafft Arbeit für Teilzeit- wie Vollzeitkräfte. Gleich 880 000 mal sind Niederrhein-Fans im letzten Jahr in Hotelbetten des Kreisgebietes eingeschlafen – Tendenz seit Jahren steigend. Auch diese werbliche Botschaft wird die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve auf der anstehenden Niederrheinischen Tourismus- und Freizeitmesse (NTFM) in Kalkar unter die Messebesucher streuen.

Wie die Städte und Gemeinden im Kreisgebiet, so ist auch die Kreis-WfG wieder mit eigenem Stand vertreten. Eine touristische Messewand ruft zur HanseHalle 1, ein Übertragungswagen von Antenne Niederrhein wird von hier Live-Interviews in die Region senden, dürfte Inhalte zu den 41 Reisemobil-Stellplätzen, zu den fast 400 Ferienwohnungen sowie weiteren Aktivitäten liefern.

So hat die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve einen Leitfaden zusammengestellt. Fragen zur gewerblichen Einordnung, zur baurechtlichen wie steuerrechtlichen Behandlung stehen hier zu Buch. Letzteres haben die Steuerberater Konrad Willemsen und Marc Hubert aus Weeze geliefert.

Ein weiteres Highlight: Hinter den Kulissen der Wirtschaftsförderung wird seit Wochen am nächsten Busunternehmertag gearbeitet. 1600 Firmenchefs in ganz Deutschland und den Benelux-Ländern wurden angeschrieben, damit sie vom 13. bis zum 14. März ins Kreisgebiet kommen. Etwa 100 werden erwartet, wie in den Vorjahren auch.