Kreis öffnet die Datenbanken

Kreis Kleve..  Der Kreis Kleve wird künftig mehr Informationen aus der Kreispolitik im Internet öffentlich zur Verfügung stellen. Dies beschloss der jüngste Kreistag. Ziel sei unter Transparenzgesichtspunkten Daten und Informationen der öffentlichen Verwaltung so weit wie möglich öffentlich zugänglich zu machen. Es wird davon ausgegangen, dass die Daten von den Nutzern dazu verwendet werden können, um einen Mehrwert zu schaffen. Dieser Gedanke sei neu. Künftig komme es bei der Veröffentlichung von Daten nicht mehr darauf an, ob dies im Interesse der Verwaltung liegt, sondern eine Veröffentlichung wird auch dann praktiziert, wenn kein eigenes Veröffentlichungsinteresse der Verwaltung besteht.

Der Antrag der Piraten wurde im Kreistag einstimmig von den anderen Parteien mitgetragen. Die Kreisverwaltung möchte die Daten künftig über das kommunalen Rechenzentrum bereitstellen. In diesem Zusammenhang wird auch das Kreistagsinformationssystem umfangreich erneuert. Die Mitglieder des Kreistages arbeiten bald mit einem Tablet-PC. Eine App wurde jetzt von der Verwaltung entwickelt und vorgestellt. Durch das neue Informationssystem sollen unnötige Papierausdrucke verhindert werden und die Arbeit der Kreistagsmitglieder einfacher gemacht werden. Der Kreis Kleve verfügt seit Beginn der vergangenen Woche auch über eine neue Internetseite, die auch besser für mobile Geräte wie Handy oder Tablet-PC zugänglich ist.