Königsschießen in Kessel

Kessel..  Traditionell werden Ende Mai im Spargeldorf die neuen Majestäten des Schützenvereins Kessel-Nergena gesucht. Die Schützenschwestern und Schützenbrüder trafen sich dazu am Vereinslokal Stoffelen. Gesucht wurde der Nachfolger des amtierenden Königspaares Jürgen Cattelaens II. und Ellen Spitzer I. Ausgeschossen wurden 3 Wettkämpfe. Bei gutem Wetter wurden per Kleinkalibergewehr die Preisträger und anschließend der 77. König der Vereinsgeschichte gesucht und gefunden. Gleichzeitig traten die Jungschützen mit dem Luftgewehr an einem eigenen Schießstand an und kämpften um Preise und Königswürde. Der 3. Wettbewerb war den kleinsten Gästen gewidmet. Die Preise beim Königsschießen holte Alois van Ooyen (Kopf), Jens Stockmans und Gabi Daams (Flügel) sowie Paul Elbers (Schwanz). Die Jungschützen hielten mit: Kopf für Felix Dorissen, Flügel für Greta Görtz und Jonas Kewitsch. Kinderkönig wurde Jonne van Heesch und Kinderkönigin Leni van Heesch.

Beim Ringen um die Königswürde ließen sich die Jungschützen nicht lange bitten und Felix Dorissen wurde Jungschützenkönig. Spannend wurde es dann am Kleinkaliberstand. 201 Schuss hatte der Vogel bereits aushalten müssen. Auf die Aufforderung hin „Königsbewerber vortreten“ kam es zu einem spannenden Schießen. 80 Schuss später war es dann Fons Defesche der das bereits ziemlich lockere hölzerne Ungetüm mit einem gezielten Schuss von der Stange holte. Zu seiner Königin erwählte er seine Ehefrau Bernadette. Alle Majestäten warten nun gemeinsam auf ihre Proklamation während der Kesseler Kirmes.

Der Abend klang nett aus. Die Musikkapelle, ließ es sich nicht nehmen zu flotten Tönen gemeinsam mit den Schützenbrüdern und Schützenschwestern die neuen Majestäten hinreichend bis spät in die Nacht zu feiern.