Das aktuelle Wetter Kleve & Region 4°C
POLITIK

Keine kurzen Brötchen

07.12.2007 | 19:02 Uhr

Die SPD möchte in Kevelaer eine Brötchentaste einführen - die CDU will darüber nicht sprechen.

KEVELAER. Eines ist schon vor der politischen Diskussion deutlich geworden: Eine so genannte Brötchentaste wird es in Kevelaer nicht geben. Die SPD hatte im jüngsten Hauptausschuss angeregt, in der City für kurze Erledigungen ein kostenfreies Parken für 20 Minuten einzurichten. Die Programmierung der Automaten wäre kein Problem, hieß es. Aber: Diesen Service wollen CDU und Grüne nicht. „Wir wollen keine neue Unruhe schüren”, erklärt der CDU-Fraktionschef Hansgerd Kronenberg. Es gebe im Umfeld des Zentrums genug kostenfreie Parkplätze. „Die wollen immer alle so Bürgerfreundlich sein”, ärgert sich Sigrid Ehrentraut (SPD) – auch darüber, dass nicht einmal über die Zweckmäßigkeit eines solchen Kurzparkens diskutiert worden ist. Das Thema sei aggressiv weggebügelt worden, so Ehrentraut. Wie andere SPD-Anträge auch. „Das ist eine Frechheit”, sagt die Fraktionsvorsitzende mit Blick auf das von ihr wahrgenommene aktuelle Verhalten der Grünen. Dass die besagte Fraktion sich nicht mehr an die Geschäftsordnung halte, hatte zuvor bereits Klaus Sadowski (FDP) kritisiert.

Sonja Volkmann



Kommentare
10.12.2007
07:29
Keine kurzen Brötchen
von mikel | #1

Die CDU in Kevealer sitzt immer noch auf dem hohne Ross mit den GRünen als Steigbügelhalter. Wie lange noch? Es wird Zeit, sie mit ihrem Bürgermeister in die Wüste zu schicken.

Aus dem Ressort
Gesamtschule zieht nach Rindern
Bildung
An der Sekundarschule bestand nie eine Gesundheitsgefährdung durch Feuchtigkeit – es war nur Calciumcarbonat an der Wand. Schülerverhalten „nicht in Ordnung“
Interessent für den Golfplatz
Freizeit
Konsortium aus den Niederlanden könnte neuer Betreiber fürs Golfresort Moyland werden. Schon zu Beginn der Saison könnte der Spielbetreib weiter laufen
Aus dem hohen Hause
Bissiger Journalist
Roger Willemsen brachte seinem Publikum in Goch-Hommersum die Arbeitsweisen des Bundestages nah: lachend, wütend, gehässig
„Die Not ist anders geworden“
Serie: Mensch am Mittwoch
Michael Rübo ist Geschäftsführer der Kisters-Stiftung. Als Diakon kümmert er sich unter anderem um die Tafel, die Klosterpforte und die Vinzenzkonferenzen
Mehr als nur „Frikandel“
Bildung
Druckfrisches Programm der fbs Kleve liegt vor, Kursanmeldungen ab sofort möglich, nur geringe Gebührenerhöhung
Fotos und Videos
VerFührung in Wissel
Bildgalerie
NRZ-Leseraktion
Der Himmel so weit
Bildgalerie
Ausstellung
A57-Decke durch Hitze geplatzt
Bildgalerie
Blow-Up
WM 2014
Bildgalerie
Der 4. Stern
Weitere Nachrichten aus dem Ressort