Das aktuelle Wetter Kleve & Region 14°C
POLITIK

Keine kurzen Brötchen

07.12.2007 | 19:02 Uhr

Die SPD möchte in Kevelaer eine Brötchentaste einführen - die CDU will darüber nicht sprechen.

KEVELAER. Eines ist schon vor der politischen Diskussion deutlich geworden: Eine so genannte Brötchentaste wird es in Kevelaer nicht geben. Die SPD hatte im jüngsten Hauptausschuss angeregt, in der City für kurze Erledigungen ein kostenfreies Parken für 20 Minuten einzurichten. Die Programmierung der Automaten wäre kein Problem, hieß es. Aber: Diesen Service wollen CDU und Grüne nicht. „Wir wollen keine neue Unruhe schüren”, erklärt der CDU-Fraktionschef Hansgerd Kronenberg. Es gebe im Umfeld des Zentrums genug kostenfreie Parkplätze. „Die wollen immer alle so Bürgerfreundlich sein”, ärgert sich Sigrid Ehrentraut (SPD) – auch darüber, dass nicht einmal über die Zweckmäßigkeit eines solchen Kurzparkens diskutiert worden ist. Das Thema sei aggressiv weggebügelt worden, so Ehrentraut. Wie andere SPD-Anträge auch. „Das ist eine Frechheit”, sagt die Fraktionsvorsitzende mit Blick auf das von ihr wahrgenommene aktuelle Verhalten der Grünen. Dass die besagte Fraktion sich nicht mehr an die Geschäftsordnung halte, hatte zuvor bereits Klaus Sadowski (FDP) kritisiert.

Sonja Volkmann



Kommentare
10.12.2007
07:29
Keine kurzen Brötchen
von mikel | #1

Die CDU in Kevealer sitzt immer noch auf dem hohne Ross mit den GRünen als Steigbügelhalter. Wie lange noch? Es wird Zeit, sie mit ihrem Bürgermeister in die Wüste zu schicken.

Aus dem Ressort
38-jähriger floh wohl mit Hilfe von Komplizen
Polizei
Krystian B. floh am Montagabend aus dem Maßregelvollzug der LVR-Klinik in Bedburg-Hau. Meterhoher Zaun wurde mit Bolzenschneider durchtrennt
Eine Bleibe für Flüchtlinge
Asylbewerber
In Kleve leben 84 Asylbewerber an der Stadionstraße, 20 Familien in privaten Wohnungen. Elf Familien hieß die Nachbarschaft in Materborn willkommen
Kinder nicht ohne Deutschkenntnisse beschulen
Bildung
Bildungsgewerkschaft fordert die Kreispolitik. „Ausländer“ in Statistik aber oft von nebenan
Totschläger flieht aus forensischer Klinik in Bedburg-Hau
Flucht
Ein Patient der Landesklinik in Bedburg-Hau ist am Montag geflohen. Der 38-jährige Krystian B. war wegen vorsätzlichen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden, die er im Maßregelvollzug absaß. Komplizen von Krystian B. haben offenbar ein Loch in den Zaun geschnitten.
Urteil gegen Zevens’ Hotelgruppe
Gericht
Ein Immobilienmakler klagte erfolgreich eine sechsstellige Provision aus dem Verkauf des Rilano-Hotels in Kitzbühel ein. Klever Unternehmer sagte als Zeuge aus
Fotos und Videos
VerFührung in Wissel
Bildgalerie
NRZ-Leseraktion
Der Himmel so weit
Bildgalerie
Ausstellung
A57-Decke durch Hitze geplatzt
Bildgalerie
Blow-Up
WM 2014
Bildgalerie
Der 4. Stern