Das aktuelle Wetter Kleve & Region 26°C
POLITIK

Keine kurzen Brötchen

07.12.2007 | 19:02 Uhr

Die SPD möchte in Kevelaer eine Brötchentaste einführen - die CDU will darüber nicht sprechen.

KEVELAER. Eines ist schon vor der politischen Diskussion deutlich geworden: Eine so genannte Brötchentaste wird es in Kevelaer nicht geben. Die SPD hatte im jüngsten Hauptausschuss angeregt, in der City für kurze Erledigungen ein kostenfreies Parken für 20 Minuten einzurichten. Die Programmierung der Automaten wäre kein Problem, hieß es. Aber: Diesen Service wollen CDU und Grüne nicht. „Wir wollen keine neue Unruhe schüren”, erklärt der CDU-Fraktionschef Hansgerd Kronenberg. Es gebe im Umfeld des Zentrums genug kostenfreie Parkplätze. „Die wollen immer alle so Bürgerfreundlich sein”, ärgert sich Sigrid Ehrentraut (SPD) – auch darüber, dass nicht einmal über die Zweckmäßigkeit eines solchen Kurzparkens diskutiert worden ist. Das Thema sei aggressiv weggebügelt worden, so Ehrentraut. Wie andere SPD-Anträge auch. „Das ist eine Frechheit”, sagt die Fraktionsvorsitzende mit Blick auf das von ihr wahrgenommene aktuelle Verhalten der Grünen. Dass die besagte Fraktion sich nicht mehr an die Geschäftsordnung halte, hatte zuvor bereits Klaus Sadowski (FDP) kritisiert.

Sonja Volkmann

Kommentare
10.12.2007
07:29
Keine kurzen Brötchen
von mikel | #1

Die CDU in Kevealer sitzt immer noch auf dem hohne Ross mit den GRünen als Steigbügelhalter. Wie lange noch? Es wird Zeit, sie mit ihrem Bürgermeister...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Kirmes in Nierswalde
Brauchtum
Schützenverein Nierswalde feiert Kirmes rund ums Festzelt auf dem Dorfplatz
IT-Dienstleister mit Durchblick
Traperto
Junge Softwareentwickler starten neu. Team fand nach Firmeninsolvenz zusammen
Die drei Eisernen Männer von Kleve
Stadtgeschichte
Die neue Ausgabe von „Rund um den Schwanenturm“ ist erschienen. Die Zeitschrift des Klevischen Vereins für Kultur und Geschichte ist ein lesenswertes...
Hof ten Berge – vom Staatsgut zur Tanzschule
Schlösser und Burgen
Im Hof ten Berge in Kellen war seit den 20er Jahren eine Melkschule untergebracht: Vorläufer von Haus Riswick
Julie Hiby war eine visionäre Kleverin
Klever Köpfe
Julie Hiby (1841-1906) kaufte Ende des 19. Jahrhunderts die Bellevue und schuf ein Gartenparadies. Sie war der Mittelpunkt einer bemerkenswerten...
Fotos und Videos
Schlösser- und Mühlentour
Bildgalerie
NRZ-Leseraktion
Tödlicher Wohnungsbrand in Kleve
Bildgalerie
Brand-Tragödie
VerFührung in Wissel
Bildgalerie
NRZ-Leseraktion
article
1600418
Keine kurzen Brötchen
Keine kurzen Brötchen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/keine-kurzen-broetchen-id1600418.html
2007-12-07 19:02
Nachrichten aus Kleve und der Region