KAB wählte und diskutierte über Arbeit

Goch..  Dietmar Stalder aus Goch bleibt Vorsitzender der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirksverband Kleve. Die große Mehrheit der Delegierten der KAB bestätigte den 50-Jährigen bei ihrem Bezirkstag am vergangenen Samstag in seinem Amt. Auch sein Stellvertreter Hubert Richter aus Aldekerk wurde mit großer Mehrheit wiedergewählt. Zum Bezirksvorstand gehören des weiteren: Mandy Stalder, Goch, Knut Herzog, Emmerich, Norbert Hemmers, Goch- Asperden, Siegfried Hinz, Goch- Pfalzdorf, Norbert Jürgens, Goch, Margret Koppers, Geldern-Walbeck, Hans-Gerd Op de Hipt, Kevelaer, Hildegard Teelak, Rees-Haldern, Brigitte Lehmann, Geldern-Wal-beck, Claudia Rothenburg-Alway, Weeze. „Sinnvoll Leben – Gut wirtschaften“ lautete das Thema des Bezirkstages. Pfarrer Norbert Arntz vom Institut für Theologie und Politik in Münster referierte zum Thema „Gut wirtschaften“ und diskutierte mit den Delegierten über Konsequenzen für die Arbeit. Er fordert mehr Mitbestimmung und Mitgestaltung für die Menschen. Demokratie sei mehr als nur wählen dürfen. Mit persönlichen Erfahrungen aus seiner Zeit in Peru verdeutlichte Arntz die Folgen der Globalisierung, der absoluten Macht der Konzerne, unter der gerade die Ärmsten leiden. Auch die Delegierten schilderten ihre Erfahrungen.